+
Eine Chance für Genesung und Wachstum hat die Kastanie an der Haindlfinger Straße in Palzing bekommen. Dass der Baum weg soll, kam für die Bürger nicht in Frage. Jetzt darf man hoffen, dass er sich erholt. 

Baum liegt in der Entwicklung zurück

60 Jahre alte Kastanie in Palzing: Rettungsaktion mit offenem Ende

  • schließen

Seit über 60 Jahren steht in Palzing an der Haindlfinger Straße eine Kastanie. Einst mag sie prächtig gewesen sein, mit den Jahren allerdings sah der Baum trauriger und trauriger aus. Als nun im vergangenen Jahr die große Straßensanierung im Ort anstand, musste man sich entscheiden: Soll der Baum erhalten werden oder nicht?

Palzing– Die Bürger hatten dazu eine klare Meinung: Der Baum muss bleiben. „Er stand schon immer da“, sagt eine Anwohnerin, die seit über 40 Jahren mit Blick auf die Kastanie lebt. Und weil die Gemeinde Zolling versucht, die Wünsche ihrer Bürger zu erfüllen, ließ man ein Gutachten vom Landkreis erstellen. Die Wurzeln wurden frei gelegt und geprüft. Das Ergebnis: Der Baum ist stark verkümmert und liegt gut zehn Jahre in seiner Entwicklung zurück. Der Grund: Die Pflanzinsel ist zu klein, der Baum bekam also zu wenig Wasser und zu wenig Nährstoffe, stattdessen floss Schmutzwasser von der Straße in die Pflanzinsel. „Wir dachten, er ist krank, dabei war er einfach nur ausgehungert“, sagt Bürgermeister Max Riegler. Das Gutachten riet dazu, die Pflanzinsel zu vergrößern, mehr Grünfläche um den Baum zu legen und Substratsäulen in den Boden einzulassen, um wichtige Nährstoffe zu liefern. Allerdings ohne Garantie, dass der Baum überlebt. Das Risiko ging man ein und baute dem Baum für 7500 Euro ein neues Zuhause. Die Dünger-Säulen werden dann im Herbst eingesetzt.

Aktuell sieht die Kastanie noch ein wenig mitgenommen aus, hat aber schon geblüht, wie die Anwohnerin berichtet. Sie wertet das als gutes Zeichen und freut sich, denn die Kastanie gehört zu Palzing. Jetzt kann man dem Baum nur viel Kraft und Durchhaltevermögen wünschen. Die Palzinger Bürger würde es freuen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warteschlangen und Stimmzettel-Engpass: Freisinger Wahlhelfer meistern alle Herausforderungen
Warteschlangen vor den Wahllokalen hat es am Sonntag in Freising gegeben. Dass die Stadt Freising ihr Ergebnis trotzdem früher lieferte als vor vier Jahren, überrascht …
Warteschlangen und Stimmzettel-Engpass: Freisinger Wahlhelfer meistern alle Herausforderungen
Kalender vorgestellt: Jeden Monat ein schönes Moosburg-Motiv
„Mein schönes Moosburg“ lautete die Vorgabe eines Fotowettbewerbs für einen Stadtkalender 2019. Wie sich bei der Siegerehrung zeigte, sind dabei atmosphärisch dichte und …
Kalender vorgestellt: Jeden Monat ein schönes Moosburg-Motiv
Wer ist drin im Landtag? - Warten auf das Endergebnis
Eigentlich ist es sicher, dass Johannes Becher und Benno Zierer im Landtag sitzen. Doch mit letzter Sicherheit kann man es erst sagen, wenn die letzte Zweitstimme …
Wer ist drin im Landtag? - Warten auf das Endergebnis
Herrmann (CSU) verteidigt Direktmandat nur knapp - News, Ergebnisse und Reaktionen aus dem Landkreis Freising
Einen Tag nach den Wahlen ist vieles noch offen - unter anderem die Ergebnisse der Bezirkstagswahlen. Wie reagieren die Parteien auf ihre Gewinne/Verluste? Großes Thema …
Herrmann (CSU) verteidigt Direktmandat nur knapp - News, Ergebnisse und Reaktionen aus dem Landkreis Freising

Kommentare