+
Der Boden ist bereitet: Im Zollinger Gewerbegebiet Weinmoos entsteht derzeit ein Boardinghaus. Anfang kommenden Jahres soll die Beherbergungsmöglichkeit für Langzeitnutzer in Betrieb gehen.

Projekt in Zolling

Der Bau am Boardinghaus hat begonnen

Zolling - Boardinghäuser erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Jetzt entsteht auch in Zolling so ein Beherbergungsbetrieb für Langzeitnutzer. Wann das Gebäude bezugsfähig sein soll, steht auch schon fest.

Der Neubau eines Boardinghauses im Zollinger Gewerbegebiet Weinmoos schreitet voran. Mit den Rohbauarbeiten wurde in diesen Wochen begonnen. Um das Projekt auf dem Grundstück überhaupt realisieren zu können, hatten sich die Zollinger Gemeinderäte im Vorfeld darauf geeinigt, das Areal als Mischgebiet auszuweisen. Das hatten Auflagen des Landratsamtes erforderlich gemacht. Denn das Modell „Wohnen auf Zeit“, wie das bei einem Beherbergungsbetrieb in dieser Form üblich ist, sei im Gewerbegebiet nicht möglich, betont Bürgermeister Max Riegler.

Ein Boardinghaus ist ein Beherbergungsbetrieb für Langzeitnutzer. Wie Bauherr Michael Wacker erklärte, bestehe die Zielgruppe aus Menschen, die aus beruflichen Gründen für bestimmte Zeit im Landkreis Freising seien, etwa Mitarbeiter großer Firmen oder von Hochschulen. Der Architekt aus Nandlstadt reagiert damit auf einen Markt mit Potential. Wohnen auf Zeit mit hohem Anspruch werde immer gefragter.

Die Immobilie wird mit 23 Wohnungen bestückt. Mieten kann man sie im Zeitraum zwischen einer Woche und einem halben Jahr. Bezugsfertig wird das Boardinghaus im Gewerbegebiet Weinmoos ab Anfang des nächsten Jahres sein.

Maria Martin

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Appell an den OB: Eschenbacher muss jetzt hellhörig werden
Auch nach der Straßensanierung sind die Anwohner der Heiliggeistgasse in Freising nicht vor Überschwemmungen sicher. Dabei haben sie bei der Stadt im Vorfeld der teuren …
Appell an den OB: Eschenbacher muss jetzt hellhörig werden
Hochwasser in der Heiliggeistgasse: Stadt geht Problem auf den Grund
Je mehr Niederschlagswasser vom Himmel kommt, umso mehr steigt der Adrenalinpegel bei den Anwohnern der Heiliggeistgasse. Denn die Straße ist anfällig für …
Hochwasser in der Heiliggeistgasse: Stadt geht Problem auf den Grund
Wahl zum KAB-Diözesanvorstand: Rainer Forster würde es machen
KAB-Diözesansekretär ist Rainer Forster nicht mehr. Doch wenn die Mitglieder heute den neuen KAB-Diözesanvorstand wählen, könnte er wieder da sein – als Vorsitzender. …
Wahl zum KAB-Diözesanvorstand: Rainer Forster würde es machen
Konkretes und weniger Konkretes
Bürgermeister Sebastian Thaler hatte in der Bürgerversammlung in Günzenhausen relativ leichtes Spiel. Allzu viele offene Fragen gab es nach seinem eineinhalbstündigen …
Konkretes und weniger Konkretes

Kommentare