+
Ausdrucksstark: Die Werke von Jadwiga Mosandl und Gertraud Wagner (v. l.) verschönern noch bis zum 23. April das Zollinger Rathaus. 2. Bürgermeister Karl Toth war bei der Ausstellungseröffnung dabei. 

Ausstellung im Rathaus Zolling

Die Fülle des Lebens

Farbe, Form und Fülle: Das wird derzeit im Zollinger Rathaus präsentiert. Die beiden Künstlerinnen Gertraud Wagner und Jadwiga Mosandl zeigen einen Querschnitt aus ihren Arbeiten. „Farbe ist Freude“, so lautet das Motto der in Nandlstadt lebenden Malerin Gertraud Wagner. Ein „Gute-Laune-Gefühl“ provozieren beim Betrachter aber auch die figürlichen fröhlichen Bade-Damen, die Jadwiga Mosandl aus Gammelsdorf geschaffen hat.

Zolling - Die Farbe rot spielt in den Acryl-Arbeiten von Gertraud Wagner eine große Rolle. Die schönen weichen floralen Formen ihrer Blumenbilder laden die Augen ein, sich auf den kräftigen Farben auszuruhen. Doch die Hobbykünstlerin kann auch mit kargen Tuschestrichen Stimmung erzeugen. Pinselzeichnungen zeigen hauchzarte stimmungsvolle italienische Landschaften. Sogar ein Motiv aus Freising hat sich daruntergemischt: dem Marienplatz wird eine Ansicht bei Mitternacht gewidmet. „Stark präsent“, so der Titel einer ihrer kolorierten Zeichnung, die eine vergnügte Damenriege zeigt, die sich augenscheinlich ihrer Weiblichkeit bewusst ist.

Der Fülle des Lebens lässt Jadwiga Mosandl ebenfalls viel Platz. Recht selbstbewusst kommen ihre steinernen Frauenfiguren daher, die sich ob ihrer üppigen Körperformen keineswegs zu schämen scheinen. „Wir brauchen die Fülle“, betonte die Psychologin Maria Brand-Wawatschek in ihrer Laudatio. Das sei ein wichtiger Aspekt, um Lebensfreude zu erfahren. 2. Bürgermeister Karl Toth zeigte sich beeindruckt und erinnerte die Gäste charmant an die Möglichkeit des Ankaufs: „Das ist das Brot des Künstlers.“ Und: Bei soviel Schaffensdrang sei es doch den Künstlerinnen willkommen, wenn das eine oder andere wieder „rausgehe“. Cosima Schwaiger und Rosa Matos begleiteten den Abend mit ihren Streichinstrumenten und schafften mit den schönen Klängen eine Atmosphäre, die die visuellen Eindrücke unterstrich. Die Ausstellung kann noch bis zum 23. April zu den Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden. Maria Martin

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer stürzt heftig zu Boden - Rettungshubschrauber landet auf der A99
Alleinbeteiligt verlor ein 54-Jähriger am Freitag die Kontrolle über sein Motorrad. Die Folge: Ein schlimmer Unfall auf der A99. 
Motorradfahrer stürzt heftig zu Boden - Rettungshubschrauber landet auf der A99
Durststrecke überstanden: Mittagsbetreuung in Attenkirchen feiert 20. Geburtstag
Für viele Familien aus Attenkirchen ist die Mittagsbetreuung ein unverzichtbares Angebot. Am Samstag, 21. April, feiert die Einrichtung ihren 20. Geburtstag.
Durststrecke überstanden: Mittagsbetreuung in Attenkirchen feiert 20. Geburtstag
FDP plant Ortsverband für Hallertau: Wie es jetzt weiter geht
Der FDP-Ortsverband Moosburg/Hallertau ist seit der Gründung vor zwei Jahren gut gewachsen. Heute sind es 17 Mitglieder aus Landkreis-Norden, die sich im Ortsverband …
FDP plant Ortsverband für Hallertau: Wie es jetzt weiter geht
Kinderschutzbund Moosburg: Nach 28 Jahren droht das Aus - Wer rettet den Verein?
Er ist ein funktionierendes Netzwerk für Kinder und Familien in Moosburg - doch nun droht dem Kinderschutzbund das Aus. Alle Blicke richten sich auf den 2. Mai.
Kinderschutzbund Moosburg: Nach 28 Jahren droht das Aus - Wer rettet den Verein?

Kommentare