+
Die Schattenseite der Kinderbetreuung: Nach den Sommerferien fehlen sieben pädagogische Kräfte im Kindergarten Kleine Strolche in Zolling. Das stellt Leiterin Gaby Gerhäuser, Antje Schimke und Margit Waldhof vor große Probleme. 

Akuter Personalmangel in Zolling

Notfallplan für Kindergarten

  • schließen

Das war eine böse Überraschung für Zollings Bürgermeister Max Riegler, als er aus dem Sommerurlaub kam: Sieben pädagogische Kräfte des Gemeindekindergartens sind kurzfristig ausgefallen. Doch die ersten Notfallmaßnahmen greifen bereits.

Zolling– Es sei eine sehr „undankbare Situation“, klagte Riegler in der ersten Sitzung des Zollinger Gemeinderats nach der Sommerpause. Zum Start des Kindergartenjahres sind im gemeindlichen Kindergarten Kleine Strolche sieben pädagogische Fachkräfte ausgefallen – „vollkommen überraschend“, so Riegler.

Grund seien längerfristige Krankheitsfälle, aber auch

berufliche Umorientierung. „Es sind bedauerliche Einzelschicksale und auch nachvollziehbare Gründe, aber so kurzfristig ist das für uns natürlich bitter“, fasste er die Situation zusammen. Die Auswirkungen sind nicht ohne, denn momentan kann der vorgeschriebene Betreuungsschlüssel für die etwa 120 Kinder nicht erfüllt werden.

„Oberstes Ziel ist es zu vermeiden, dass wir eine Gruppe schließen müssen. Das wäre für die Eltern ein Desaster“, sagte Riegler. Was den Eltern zugesagt wurde, soll auch nicht wieder zurückgenommen werden. Deshalb arbeite man in der Gemeinde bereits mit Hochdruck an einem Notfallplan. Zuerst habe man sofort in einem Rundschreiben alle Eltern über die Situation informiert – und darüber, dass vorübergehend die Betreuungszeiten gekürzt werden müssen.

„Das ist nicht einfach für die Eltern“, so Riegler, weshalb die Gemeinde versucht hat, die Auswirkungen so gering wie möglich zu halten. Die Eltern können nun über zwei vorgeschlagene Modelle abstimmen: Entweder wird die Betreuungszeit täglich um eine halbe Stunde zurückgefahren oder der Kindergarten schließt freitags bereits um 14 Uhr statt um 16.30 Uhr. Bis Ende der Woche wartet man auf Rückläufer unter den Mitarbeitern, danach wird nach mehrheitlichem Wunsch entschieden. Interne Umstrukturierung ist ein weiterer Punkt: Zu den Randzeiten werden Gruppen vorübergehend zusammengelegt.

Freiwilligekönnten mithelfen

Außerdem ist man auf der Suche nach engagierten „helfenden Händen“, die für einige Monate die pädagogischen Kräfte in der Aufsicht unterstützen können. Ein ähnliches Modell, die „helfenden Mütter“, funktioniert im Zollinger Kinderstüberl.

In dem Modell mit den freiwilligen Helfern sieht Riegler auch eine Chance, zukünftige Notlagen besser meistern zu können. Denn es werde immer schwieriger, pädagogisches Personal zu finden.

Das ist natürlich ein weiterer Punkt im Notfallplan: Stellenausschreibung. Möglich ist da fast alles: Erzieher/in oder Kinderpfleger/in, Vollzeit oder Teilzeit, befristet oder unbefristet. „Wir hoffen, dass wir überhaupt jemanden zeitnah finden“, sagte Riegler zur Situation auf dem Markt. Dabei versuche man seit Jahren, eine Reserve an Fachkräften für den Notfall aufzubauen. Bisher erfolglos. Und mit diesem Problem ist Zolling nicht allein.

Entmutigen lässt man sich dennoch nicht. „Ich nehme an, dass die Situation ab Januar wieder stabiler ist“, sagte Riegler. Und er glaubt auch an die Unterstützung durch Ehemalige, Eltern und andere Freiwillige in der Gemeinde.

Gut zu wissen:

Wer Interesse hat, den „Kleinen Strolchen“ aus der Patsche zu helfen, kann sich im Kindergarten unter Tel. (0 81 67) 9 58 68 00 melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

BMW-Fahrer „im Grenzbereich“ demoliert Ikea-Parkhaus und flieht: Polizei hat schon eine Spur
Die Polizei rät dem unbekannten BMW-Fahrer, der es in einem Ikea-Parkhaus übertrieben hat, sich bald zu stellen. Die Aufklärungsquote liege bei über 90 Prozent.
BMW-Fahrer „im Grenzbereich“ demoliert Ikea-Parkhaus und flieht: Polizei hat schon eine Spur
Schön, wenn die „Jugend musiziert“
Die Vorbereitungen an der städtischen Freisinger Musikschule laufen auf Hochtouren: alles bereitet sich auf den 56. Wettbewerb „Jugend musiziert“ vor, der am Samstag, 2. …
Schön, wenn die „Jugend musiziert“
Die blinde Autorin Franzi Sgoff (22) hat ihr erstes Jugendbuch geschrieben
Sie hat sich einen Traum erfüllt: Franzi Sgoff hat ein Buch geschrieben. In dem Jugendbuch geht es um Liebe, Freundschaft, alltägliche Sorgen  und Blindheit. Denn die …
Die blinde Autorin Franzi Sgoff (22) hat ihr erstes Jugendbuch geschrieben
Von wildem Punk Rock bis sanftem Pop
Er ist wieder da: RockSie!, der Freisinger Bandclash, hat am Samstagabend im alten Jugendzentrum an der Kölblstraße seine glorreiche, mal laute, mal leise …
Von wildem Punk Rock bis sanftem Pop

Kommentare