+
Nach 15 Jahren verlässt Pater Abraham den Pfarrverband Allershausen. Wo sein Weg hinführt, das ist noch offen. f

Pater Abraham verlässt Palzing

„Gegenseitig Achtung schenken“

15 Jahre war Pater Abraham im Pfarrverband Allershausen aktiv. Nun heißt es Abschied nehmen: Der Geistliche bekommt eine neue Wirkungsstätte.

Palzing Wenn Pater Abraham am heutigen Samstag den Vorabendgottesdienst in der Filialkirche St. Georg zelebriert, dann wird das sein letzter sein in Palzing. Nach 15 Jahren verlässt der beliebte Seelsorger zum 30. Juni den Pfarrverband Allershausen, zu dem die Pfarrei St. Georg im Zollinger Ortsteil Palzing gehört. Die Gläubigen aus Palzing werden ihn vermissen, denn für den aus Indien stammenden Pallottinerpater war die Mitmenschlichkeit stets ein wichtiges Gut. „Man muss sich gegenseitig Achtung schenken“, das sei im Umgang mit dem Nächsten unverzichtbar, sagt der 64-Jährige.

Im südindischen Bundesstaat Kerala geboren, kam er als junger Priesteramtsanwärter zum Studium an die katholisch-theologische Fakultät der Universität Wien. Seit den 1980er Jahren wirkt er in der Gemeinschaft des katholischen Apostolats der Pallottiner. „Früher habe ich Pfarreien in Freising, auch im Ortsteil Sünzhausen betreut, erinnert sich der Pater. Auch in der Krankenhausseelsorge sei er tätig gewesen. Beim Blick in die Zukunft könne er noch keine konkreten Angaben machen. Drei bis vier Monate werde es wohl dauern, bis er eine neue Wirkungsstätte zugewiesen bekomme. Im Pallotti Haus in Freising wirkt er nach wie vor als stellvertretender Rektor neben dem Leiter des Hauses, Pater Rolf Fuchs SCA.

Doch wie geht es im Pfarrverband Allershausen, respektive in der Pfarrei St. Georg in Palzing weiter? Monsignore Robert Urland, Leiter des Pfarrverband, geht nicht davon aus, dass die Stelle so schnell neu besetzt wird. „Wir können beim Ordinariat erst in einem halben Jahr einen neuen Antrag stellen.“ Auch Richard Hoisl, Kirchenpfleger in Palzing, stellt sich auf eine mehrmonatige Übergangsphase ein. Das heißt, dass das Ordinariat einen anderen Priester im Landkreis beauftragt, sich um den Pfarrverband zu kümmern. Ob es eine Möglichkeit wäre, die Pfarrei St. Georg in Palzing in den Pfarrverband Zolling einzugliedern, darüber hat Zollings Kirchenpfleger Hans Seibold schon nach gedacht. Ob dies rechtlich machbar sei, das liege natürlich im Ermessen des Ordinariats, gibt Hoisl zu bedenken.

Ein Geschenk gibt es noch vom scheidenden Pater. Die Segnung des neuen Feuerwehrautos am 9. Juli lässt er sich nicht nehmen.                                                                                           Maria Martin

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden
Wegen einer möglichen Belastung mit Keimen müssen Bewohner bestimmter Orte im Landkreis Freising ihr Trinkwasser abkochen.
Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden
„Plan“-Bürgerbegehren: 1341 mal Ersatzparkplätze gefordert
1341 Unterschriften wurden jetzt an Moosburgs Bürgermeisterin Anita Meinelt übergeben. Sie alle haben konkrete Forderungen für die Umgestaltung des „Plans“.
„Plan“-Bürgerbegehren: 1341 mal Ersatzparkplätze gefordert
Schnelle Hilfe, wenn das Schicksal zuschlägt
Es schlägt ein wie ein Blitz aus heiterem Himmel: eine schwere Krankheit, ein Unfall, der Verlust des Arbeitsplatzes. Den Betroffenen zieht es oft regelrecht den Boden …
Schnelle Hilfe, wenn das Schicksal zuschlägt
Bürgerversammlung Attenkirchen: „Nicht öffentlich“ macht hellhörig
Die Nahwärmeversorgung im Attenkirchener Wohngebiet „Am Sportgelände“ hat im Grunde nie richtig funktioniert. Außerdem ist sie verhältnismäßig teuer. Es entsteht ein …
Bürgerversammlung Attenkirchen: „Nicht öffentlich“ macht hellhörig

Kommentare