+
Alte Hasen im Musicalgeschäft sind die Zollinger Kinder des Nachwuchschors. Hans Halbinger hat mit den Kindern und Jugendlichen ein neues Musical auf die Beine gestellt. 

Der kleine Elefant und die Schildbürger

Tierisch-buntes Elefantenspektakel

Beim Singen sind sie ganz bei der Sache: die Kleinen des Zollinger Kinder- und Jugendchor, mit denen Kirchenmusiker Hans Halbinger in den letzten Monaten das Kindermusical „Der kleine Elefant“ und das Singspiel „Die Schildbürger“ einstudiert hat. Am Samstag ist Premiere.

ZollingAm Samstag hebt sich imZollinger Pfarrheim der Vorhang für die jungen Schauspieler. Hans Halbinger hat schon viele Kinder für die Musik begeistert. Seit 30 Jahren wirkt der A-Musiker als Organist im Pfarrverband Zolling. Schöne klassische Konzerte hat er in den vielen Jahren organisiert. Doch eine große Herzensangelegenheit sei es ihm stets gewesen, beim Nachwuchs die Freude an der Musik zu wecken. „Kinder singen einfach gerne“, sagt Halbinger und lacht. Deshalb habe er noch nie Probleme damit gehabt, die Aufführungen zu besetzten. „Max und die Käsebande“, „Geisterstunde auf Schloss Eulenstein“, Knasterbax und Siebenschütz“ oder die rührende Geschichte um das Krokodil „Sammy“: alle zwei Jahre durften die Zollinger Eltern ihre Kinder auf der Bühne agieren sehen. Diesmal geht es bei der Aufführung des Kinder- und Jugendchores erneut tierisch zu: nach Vorlage einer Geschichte von Rudyard Kipling, dem Autor des „Dschungelbuch“ wird das Musical „Der kleine Elefant“ aufgeführt.

Während einer der letzten Proben vor der Premiere am vergangenen Dienstag waren die Kinder schon in den bunte Kostümen erschienen. Weil der kleine Elefant (Anderl Reim) nicht aufhört zu fragen, woher denn die Elefanten ihren Rüssel haben, schickt ihn seine Elefantenfamilie (Julia Hobmeier, Maximilian Kinner und Ramona Bloier) auf den Weg in den Urwald, um es selbst zu erfahren. Der schillernde Kokoloko Vogel (Johanna Dittmann) und die Schlange (Miriam Gehring) weisen den Weg Unterwegs begegnet das Elefantenkind den Zebras (Lara Ziegltrum, Larissa Bauer, Leander Bauer), der Giraffe (Amelie Fuggenthaler), den Geiern (Moritz Schneider, Pauline Wiesheu), den Leoparden (Carolina Binner, Lena Schwaiger), die Löwen (Marie Telgenbrok, Oona Teslovon) und das Nilpferd und den Fluss (Isabella Ball). Der kleine Elefant trifft auch auf das Krokodil (Hannah Schwaiger), das sich wenig friedlich zeigt. Es schnappt nach seinem Rüssel und zieht ihn lang. Aha! Das typische „Nasen-Langzieh-Geräusch“ ist übrigens auch zu hören: Percussionist Till Strässle erzeugt es auf der Stempelflöte.

Komplettiert wird die kleine Instrumentalbesetzung der Jugendband mit Flöte (Johanna Durst), Synthesizer (Maria Ambros), Bass (Sebastian Genthe), Trompete (Theresa Durst) und Schlagzeug (Valentin Weiß). Regisseurin Martina Wildgruber hat ganze Arbeit geleistet. Im Singspiel „Die Schildbürger“ sind zu hören: Miriam Botor, Mathilde Liebe, Ramona Westermeier, Lilly Gebhard, Luisa Reiml, Kilian Griebel, Marcel Rinder, Johannes Wolf, Leonhard Huber, Emily Spachtholz und Benedikt Reiter.

Maria Martin

Aufführungstermine

Samstag, 30. September, um 19 Uhr und Sonntag, 1. Oktober, um 17 Uhr, jeweils im Pfarrheim Zolling. Der Eintritt ist frei, eine Spende zur Deckung der Unkosten ist willkommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aussteigen aus Stress und Hektik
„Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“: Ganz im Sinne des traditionellen Weihnachtslieds öffnet die Domstadt Freising auch heuer wieder im wahrsten Sinne des Wortes …
Aussteigen aus Stress und Hektik
Kritische Fragen an das Landratsamt
Seit 30 Jahren pflegt der Landkreis Freising eine Partnerschaft mit der chinesischen Stadt Weifang. Für die Tibet-Initiative gibt dieses Jubiläum Anlass zu großer …
Kritische Fragen an das Landratsamt
Fahrplanwechsel: Ab 10. Dezember fahren in Freising mehr Busse
Alle Freisinger, die mit den Stadtbussen unterwegs sind, dürfen sich freuen: Zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember weitet die Freisinger Verkehrs-GmbH ihr Angebot aus. 
Fahrplanwechsel: Ab 10. Dezember fahren in Freising mehr Busse
Starthilfe für geflüchtete Familien
Ein Saz-Spieler aus Syrien, eine Gruppe kleiner Bollywood-Tänzer und im Anschluss bayerischer Volkstanz – bei der Auftaktveranstaltung für das neue „Elternhaus“ des …
Starthilfe für geflüchtete Familien

Kommentare