Polizist und Blaulicht
+
Eine betrunkene 51-Jährige fuhr bei Zolling in den Gegenverkehr.

20.000 Euro Schaden

Alkoholgenuss nach Zahnarzt-Betäubung: Frau kracht mit fast zwei Promille in Gegenverkehr und flüchtet

Sie war betrunken und zu schnell unterwegs: Eine 51-Jährige krachte bei Zolling in den Gegenverkehr - und flüchtete dann.

Zolling - Sie war zu schnell unterwegs – und auch noch betrunken: Eine 51-Jährige aus dem nördlichen Landkreis war am Donnerstag gegen 16.30 Uhr mit ihrem Renault auf der B 301 bei Zolling unterwegs. Als sie auf die St 2054 nach Haag abbiegen wollte, nahm sie die Kurve zu schnell, geriet in den Gegenverkehr und stieß mit dem Mercedes einer 29-Jährigen zusammen. Die Renault-Fahrerein hielt einige Meter weiter kurz an, flüchtete dann aber.

Allershausener verfolgte Frau bis zur Wohnanschrift

Ein Allershausener (38), der das beobachtet hatte, fuhr der 51-Jährigen bis an ihre Wohnanschrift nach und verständigte die Polizei. Vor Ort wurde bei der Renault-Fahrerin Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab einen Wert von fast zwei Promille. Als Grund für ihren Zustand gab die Frau an, am Morgen eine örtlichen Betäubung beim Zahnarzt verabreicht bekommen zu haben und später Alkohol getrunken zu haben.

Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt, der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol, Trunkenheit im Verkehr und Unfallflucht eingeleitet. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 20.000 Euro.

Wegen einer illegalen Tiefgaragen-Party wurde die Polizei Freising alarmiert. Die Beamten verzeichnen dahingehend einen aktuellen Trend.

Alle Neuigkeiten und Nachrichten aus Freising und der Region lesen Sie immer aktuell hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare