Feuerwehrauto
+
Zahlreiche Feuerwehrleute mussten am Mittwoch nach Zolling ausrücken, um ein Pferd und seinen Reiter aus einem Graben zu befreien. Symbolbild

Rettungseinsatz in Zolling

Pferd geht durch: Tier und Reiter landen in Graben - Frau will helfen und verletzt sich dabei

Ein Pferd samt Reiter ist am Mittwoch in Zolling in einem Graben gelandet. 19 Einsatzkräfte und ein Radlader waren nötig, um das Duo zu befreien.

Zolling - 19 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Anglberg und Freising samt Radlader waren am Mittwoch nötig, um ein Pferd aus einem Graben zu befreien. Laut Polizei war ein 19-Jähriger gegen 20 Uhr in Zolling beim Ausreiten. Aus bisher unbekanntem Grund ging sein Pferd plötzlich durch, woraufhin Tier und Reiter in einen Graben fielen.

Frau will helfen und verletzt sich

Den Unfall hat eine 51-Jährige zufällig beobachtet, die dem jungen Mann zu Hilfe eilte. Allerdings scheiterten ihre Rettungsversuche und sie selbst verletzte sich dabei leicht. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten Pferd und Reiter letztlich befreien. Der 19-Jährige, der sich bei dem Sturz leicht verletzt hatte, und die 51-Jährige konnten durch den Rettungsdienst ambulant behandelt werden. Das Pferd überstand den Sturz ohne größere Blessuren. ft

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare