1. Startseite
  2. Lokales
  3. Freising
  4. Zolling

Weiteres Impfzentrum in Zolling? Vorschlag wird im Landratsamt „nochmals überdacht“

Erstellt:

Von: Andreas Beschorner

Kommentare

Ein frisch geimpfter Oberarm
Zollings Bürgermeister hatte angeboten, das Corona-Testzentrum auch als Impfzentrum zu nutzen. Symbolbild © Susanne Huebner/Imago

Möglicherweise könnte auch in Zolling bald geimpft werden: Das Landratsamt will das Angebot des Bürgermeisters noch einmal überdenken.

Landkreis - Dass der Landkreis bisher auf das Angebot von Zollings Bürgermeister Helmut Priller, das Testzentrum im Zollinger Bürgerhaus auch als Impfzentrum zu nutzen, nicht eingegangen ist, erklärt auf Nachfrage des FT Landratsamt-Pressesprecherin Eva Zimmerhof so: Mit der Idee, in Zolling ein Impfzentrum aufzubauen, sei Bürgermeister Helmut Priller bereits „vor einigen Monaten“ an das Landratsamt herangetreten, berichtet sie. Zu diesem Zeitpunkt aber sei der Impfstoff, den der Landkreis damals erhalten habe, im Freisinger Impfzentrum benötigt worden.

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Freising-Newsletter.)

Die Eröffnung eines weiteren Impfzentrums im Landkreis ohne Impfstoff habe zum damaligen Zeitpunkt „keinen Sinn gemacht“, so die weitere Erklärung aus dem Landratsamt. Als dann die Impfstofflieferungen einige Zeit später nicht mehr begrenzt gewesen seien, habe es „kaum noch impfwillige Personen“ gegeben, weshalb auch in dieser Phase ein weiteres Impfzentrum nicht notwendig und wenig sinnvoll gewesen wäre.

Mittlerweile habe sich die Situation freilich abermals verändert. Die Konsequenz, die man daraus im Landratsamt zieht: Der Vorschlag von Priller „wird nochmals überdacht“.

Auch interessant

Kommentare