Fotos vom Fundort des Leichnams bei Zolling.
1 von 4
Fotos vom Fundort des Leichnams bei Zolling.
Fotos vom Fundort des Leichnams bei Zolling.
2 von 4
Fotos vom Fundort des Leichnams bei Zolling.
An dieser Stelle wurde der Tote am Sonntag von einer Spaziergängerin entdeckt.
3 von 4
An dieser Stelle wurde der Tote am Sonntag von einer Spaziergängerin entdeckt. 
Fotos vom Fundort des Leichnams bei Zolling.
4 von 4
Fotos vom Fundort des Leichnams bei Zolling.

Ermittlungen dauern an

Zollinger Leichenfund: Polizei hat Hinweis auf Todesursache von 20-Jährigem

  • schließen

Neben der Leiche des 20-jährigen Flüchtlings, die am Sonntag in Zolling entdeckt worden war, fand die Polizei offenbar einen Hinweis auf die Todesursache.

Zolling – Die Obduktion am Dienstag brachte Klarheit: Es waren höchstwahrscheinlich die sterblichen Überreste eines 20-jährigen Asylbewerbers aus Nigeria, die eine Spaziergängerin am Sonntag in der Nähe von Zolling am Amperkanal entdeckte. Der junge Mann, der in der Asylunterkunft in Zolling untergebracht war, war vor etwa zwei Monaten verschwunden und nicht wieder aufgetaucht. Da der Vermisste volljährig war, wurde keine Suche eingeleitet. Immer wieder ziehen Asylbewerber um oder verlassen den Landkreis, ohne das vorher anzukündigen. Doch hier lag der Fall wohl anders.

Bisherige Untersuchungen der Kriminalpolizei Erding und die am Dienstag durchgeführte Obduktion erbrachten zwar keine Anhaltspunkte für eine Gewalteinwirkung durch Dritte – so wurden weder Verletzungen entdeckt, noch Waffen sichergestellt. Allerdings fand man laut Polizei neben der Leiche etwas, dass auf eine Strangulation hindeutet – ein Seil oder Ähnliches.

Die Polizei will sich noch nicht endgültig festlegen

Wegen des schlechten Zustands der Leiche wollte sich die Polizei am Dienstag hier noch nicht endgültig festlegen. „So kann man jetzt zum Beispiel keine Spuren mehr am Hals feststellen“, erklärte ein Polizeisprecher. Vieles spreche jedoch für einen Selbstmord. „Die Ermittlungen zur endgültigen Identifizierung dauern aber noch an“, hieß es dazu offiziell. Der junge Mann, der wohl voller Hoffnung nach Deutschland kam, sah vermutlich keine Perspektive mehr ... 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

„RL 9“ und sein Leben mit viel Adrenalin - Lewandowski im Video
Seit zehn Jahren gibt es den FC Bayern Fanclub Reichertshausen „Gute Geister in Rot-Weiß“. Viel hat man schon erlebt, manchmal mit den Roten gelitten, oft mit seinen …
„RL 9“ und sein Leben mit viel Adrenalin - Lewandowski im Video
Kleintransporter kracht unter Lkw-Anhänger - Fahrer schwer verletzt
Ein schwerer Unfall ereignete sich in der Nacht auf Freitag um 2.45 Uhr auf der A9 bei Paunzhausen. Ein Mann krachte mit seinem Transporter unter einen Lkw-Anhänger - …
Kleintransporter kracht unter Lkw-Anhänger - Fahrer schwer verletzt
Langenbach
Adventsmarkt in Langenbach: Die viele Arbeit hat sich gelohnt
Eine stimmungsvolle Veranstaltung war wieder der Adventmarkt der Langenbacher KDFB am Samstag sowie am Vorabend. Für die Besucher war auf dem Roten Platz eine Menge …
Adventsmarkt in Langenbach: Die viele Arbeit hat sich gelohnt
Moosburg
Umzug in Moosburg: Märchenhafte Weihnachtsstimmung
Märchen faszinieren die Menschen. Und wenn sie dann nicht nur gelesen und vorgelesen, sondern sogar dargestellt werden, dann taucht man gerne in diese Welt ein – so wie …
Umzug in Moosburg: Märchenhafte Weihnachtsstimmung

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion