Zufriedene Autogramm-Jäger: 7000 Unterschriften gegen die Strabs

Zufrieden können die BI Freising gegen die Strabs und die Freien Wähler sein. Für das Volksbegehren kamen im Landkreis mehr als 7000 Unterschriften zusammen.

Freising - Die Freien Wähler und die BI Freising haben für das Volksbegehren zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge mehr als 7000 Unterschriften gesammelt. 2000 stammen aus der Kreisstadt. „Die breite Unterstützung zeigt, dass dieses Thema die Menschen bewegt“, sagte FW-Landtagsabgeordneter Benno Zierer (r.). Er geht davon aus, dass bayernweit 100 000 Unterstützer zusammenkommen. Für ein Volksbegehren notwendig wären 25 000. Zu den fleißigen Unterschriften-Sammlern zählten (v. l.) Dieter Hillenbrand, Milos und Kathi Capric, Robert Peyr und Annemarie Panzner-Peyr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freisinger Landtagskandidaten stehen fest
Die Kandidaten für die Landtagswahlen im Oktober stehen fest. Für den Landkreis Freising treten an:
Freisinger Landtagskandidaten stehen fest
Als Lausbub im Seilerbrückl...
Aus dem Lausbuam ist ein Autor geworden. Franz Xaver Brunngartner (64) hat ein Buch über seine abenteuerliche Kindheit in Freising geschrieben - er erlebte …
Als Lausbub im Seilerbrückl...
Freisinger Brücken werden regelmäßig „abgeklopft“
Der Brückeneinsturz in Genua erschüttert die Welt. Einige Menschen im Landkreis stellen sich nun die Frage: Wie steht es um die Brücken im Landkreis? 
Freisinger Brücken werden regelmäßig „abgeklopft“
Ehemalige Freisingerin stört sich an Hindenburg-Hausnummernschild
Die ehemalige Freisingerin Edith Wiesenfeldt empört sich: Denn in der Unteren Hauptstraße in Freising hängen immer noch Hausnummernschilder mit Hindenburg-Schriftzug aus …
Ehemalige Freisingerin stört sich an Hindenburg-Hausnummernschild

Kommentare