Eching: Pkw zweimal ausgeschlachtet - im Mai und im Oktober 

Eching - Schon im Mai war der Opel Insignia gestohlen und später ausgeschlachtet gefunden worden. Jetzt wurde das Auto erneut Opfer von Dieben.

Ein auf dem Gelände eines Echinger Autohauses im Gewerbegebiet abgestellter Opel Insignia wurde zum zweiten Mal Opfer von Autoteiledieben. Bereits im Mai wurde das Fahrzeug entwendet und kurz darauf zum Teil ausgeschlachtet wieder aufgefunden. Seitdem steht der Pkw auf dem Betriebsgelände des Autohauses. Zwischen Samstagabend und Dienstagmorgen wurde der Opel erneut aufgebrochen. Die Täter entwendeten die noch vorhandenen Türen, Sitze, Kabelbaum und Motorteile, so dass ein neuerlicher Diebstahlsschaden von rund 10.000 Euro entstand.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stühlerücken im Nandlstädter Gemeinderat: Schleif geht – kommt Häßler?
Und wieder gibt es einen Wechsel im Nandlstädter Marktrat. Auf eigenen Wunsch verlässt Hans-Joachim Schleif das Gremium, erster Nachrücker von der Bürgerliste (BLN) wäre …
Stühlerücken im Nandlstädter Gemeinderat: Schleif geht – kommt Häßler?
Nandlstadt: So wird die Verkehrsüberwachung neu geregelt
Verkehrssünder in Nandlstadt haben es künftig schwerer. Die Verkehrsüberwachung wird im Markt neu geregelt.
Nandlstadt: So wird die Verkehrsüberwachung neu geregelt
70 Jahre Kanzlei Huber-Wilhelm: „Ein Anwalt muss ein Gewissen haben“
Sie ist nicht nur die älteste Anwaltskanzlei in Freising, sondern auch eine der größten: die Kanzlei Huber-Wilhelm. Kürzlich feierte sie 70-jähriges Bestehen. Im …
70 Jahre Kanzlei Huber-Wilhelm: „Ein Anwalt muss ein Gewissen haben“
Zwei böse Überraschungen
Manfred Daniel ist wütend. Der Vorsitzende des Wasserzweckverbands Paunzhausen versteht die Welt nicht mehr: 70 000 Euro soll sein Verband für etwas zahlen, für das er …
Zwei böse Überraschungen

Kommentare