"Zweiter Tunnel schlimmer als Transrapid"

Freising - Ein Quartett aus Bund Naturschutz und Grüne hat vor den Auswirkungen eines zweiten S-Bahn-Tunnels auf die S 1 gewarnt.

Martin Runge, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen im Landtag, Andreas Barth (Pro Bahn), Matthias Hintzen (Bund Naturschutz) und Dominik Lypp (Bund Naturschutz) erläuterten im Maximilianeum, wie sich durch den Bau einer zweiten S-Bahn-Stammröhre in München die Situation an den Bahnhöfen im Umland verschlechtern könne.

MdL Christian Magerl hatte bereits vor den negativen Folgen gewarnt (wir berichteten), nun zeigten die Experten Bahnhof für Bahnhof die Veränderungen auf. Bei der S 1 würde an den Bahnhöfen in Freising und Pulling aus dem 20- ein 30-Minuten-Takt. Neufahrn und Eching würden dagegen auf dem Papier gewinnen, weil sich der Takt von 20 auf 15 Minuten verbessern soll. Das Quartett warnte aber, dass die Linie S 1 noch anfälliger für Verspätungen werde.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Coronafälle an der Mittelschule Moosburg: Zwei weitere Klassen in Quarantäne
Neue Coronafälle an der Mittelschule Moosburg: Zwei weitere Klassen in Quarantäne
Flugzeug stürzt bei Moosburg ab: Identität der Toten nun wohl klar - erfahrener Kunstflugpilot flog Maschine
Flugzeug stürzt bei Moosburg ab: Identität der Toten nun wohl klar - erfahrener Kunstflugpilot flog Maschine
Das neue Testzentrum in Freising: So funktioniert’s
Das neue Testzentrum in Freising: So funktioniert’s
Fahrer streiken - Etliche Freisinger warten vergeblich auf  Stadtbusse
Fahrer streiken - Etliche Freisinger warten vergeblich auf  Stadtbusse

Kommentare