Zwölfjähriger hat den Großalarm ausgelöst

Eching - Der Verursacher des Großalarms in der Echinger Schule an der Danziger Straße ist gefunden: Es handelt sich um einen zwölfjährigen Schüler.

Der Bub hatte am Mittwoch spät nachmittags in Flur und den Toilettenräumen der Turnhalle Pefferspray versprüht und somit den Alarm ausgelöst. Aus der Turnhalle und dem angrenzenden Kindergarten mussten 200 Personen evakuiert werden, von denen zehn leichte Atemwegs- und Augenreizungen erlitten.

Über die Befragung von Mitschülern konnte der Zwölfjährige als Täter ermittelt werden. Er hatte das Pfefferspray und ein iPhone aus der Jackentasche einer Tanzlehrerin gestohlen. Die Polizei besuchte den Langfinger daheim, wo er nach anfänglichem Leugnen die Tat gestand und zwei Gleichaltrige als Mittäter benannte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pilzberatung in Freising: Damit es nicht zur tödlichen Verwechslung kommt
Beinahe wäre der giftige Pilz in der Suppe gelandet. „Das ist mir noch nie passiert“, sagt die Frau aus Rosenheim und schüttelt den Kopf. Jetzt möchte sie genau wissen, …
Pilzberatung in Freising: Damit es nicht zur tödlichen Verwechslung kommt
Stühlerücken im Nandlstädter Gemeinderat: Schleif geht – kommt Häßler?
Und wieder gibt es einen Wechsel im Nandlstädter Marktrat. Auf eigenen Wunsch verlässt Hans-Joachim Schleif das Gremium, erster Nachrücker von der Bürgerliste (BLN) wäre …
Stühlerücken im Nandlstädter Gemeinderat: Schleif geht – kommt Häßler?
Nandlstadt: So wird die Verkehrsüberwachung neu geregelt
Verkehrssünder in Nandlstadt haben es künftig schwerer. Die Verkehrsüberwachung wird im Markt neu geregelt.
Nandlstadt: So wird die Verkehrsüberwachung neu geregelt
70 Jahre Kanzlei Huber-Wilhelm: „Ein Anwalt muss ein Gewissen haben“
Sie ist nicht nur die älteste Anwaltskanzlei in Freising, sondern auch eine der größten: die Kanzlei Huber-Wilhelm. Kürzlich feierte sie 70-jähriges Bestehen. Im …
70 Jahre Kanzlei Huber-Wilhelm: „Ein Anwalt muss ein Gewissen haben“

Kommentare