+

Drei Täter gesucht

23-Jähriger auf offener Straße überfallen

Puchheim - Drei bislang unbekannte Männer haben am Dienstagnachmittag gegen 14 Uhr einen 23-jährigen Fußgänger im Aubinger Weg überfallen. Die Täter schlugen das Opfer von hinten nieder und entwendeten anschließend 100 Euro aus der Hosentasche des am Boden liegenden Mannes. Anschließend flüchteten sie zu Fuß in unbekannte Richtung.

Die drei Tatverdächtigen konnten vom Geschädigten wie folgt beschrieben werden: Männlich, etwa 25 Jahre alt, möglicherweise nordafrikanischer Herkunft. Einer der Männer trug zum Zeitpunkt der Tat eine grüne Kapuzenjacke, eine dunkle Jeans und schwarze Schuhe. Der andere Tatverdächtige hatte eine hellbraune Jacke an. Über den dritten Mann konnte bislang keine Beschreibung abgegeben werden. Nach Wahrnehmung des Opfers sprachen die Männer arabisch. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer (08141) 6120. (tb)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drückjagd: Jäger zeigen Forstverwaltung an
Zwei Jäger haben Strafanzeige gegen die Münchner Forstverwaltung erstattet – wegen Verstößen gegen das Jagdrecht. Es geht um Überschreiten der Reviergrenzen und um …
Drückjagd: Jäger zeigen Forstverwaltung an
Volles Haus bei Upfinger Burschen-Fasching
Es war die Hölle los auf der ersten Faschingsparty der Unterpfaffenhofener Burschen. Zahlreiche bunt kostümierte Narren tummelten sich auf der Tanzfläche im Stadtsaal. …
Volles Haus bei Upfinger Burschen-Fasching
Narrisch beim ersten Faschingstreiben
In der Buchenau waren am Samstag die Narren los. Zum ersten Mal organisierten die Faschingsfreunde dort ein buntes Treiben. Vor allem die Showtanzgruppen lockten die …
Narrisch beim ersten Faschingstreiben
Mit dem Handy am Steuer: Fahrgast filmt Busfahrer
Ein Busfahrer in Fürstenfeldbruck hat während einer Passagierfahrt nicht von seinem Handy abgelassen - dem Busunternehmen droht nun eine Geldstrafe.
Mit dem Handy am Steuer: Fahrgast filmt Busfahrer

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion