Ständige Begleiter auf dem Eis : Die Maskottchen der Knax-Eispartys, Firaffe und Co., kamen bei den Kleinen jedenfalls sehr gut an. fotos: Kürzl

Polariom

800 kleine Narren haben Spaß auf dem Eis

Germering – Die Eisparty der Sparkasse lockte am Sonntag rund 800 Besucher in das Polariom. Nach Angaben von Sprecher Dirk Hoogen umfasst diese Zahl nicht nur die kleinen Besucher am Nachmittag, sondern auch die Gäste der abendlichen Eisdisco für Jugendliche. Weil kein Eintritt verlangt wird, sei dies eine Schätzung, die jedoch auf Erfahrungswerten beruhe.

Schätzungen brauchen Monika und Helmut Markner nicht, was die Laune ihres Sohnes Marc betrifft. „Der hat die Lust aufs Eislaufen von uns geerbt“, so die beiden Germeringer Eltern über ihren fünfjährigen Sohn. „Allerdings mag er sich auch nicht so verkleiden. Da ist er wie wir.“

Zu der Eisparty gehe man aber trotzdem gerne. Denn solche Spiele, wie sie in der Polariom organisiert waren, hat der Sohnemann auch auf Inlinern drauf: einen Gummiball vor sich her treiben oder eine fußballgroße Kugel mit einer Schneeschaufel um ein paar Slalomstangen balancieren. „Es ist aber nicht wichtig, dass man gewinnt. Alle sollen ihren Spaß haben“, so Ulrike Seibold, die bei der Sparkasse für die Organisation der Veranstaltungen im Jugendbereich zuständig ist.

Kostüme sind bei der Eisparty zwar kein Zwang, aber erwünscht – immerhin werden die schönsten prämiert. Und so sind neben praktischen Schneeanzügen faschingsgerechte Verkleidungen doch in der Mehrzahl. Ausgesprochene Renner gibt es aber nicht – weder bei Mädchen noch bei Buben. „Die Verkleidung muss doch halt auch irgendwie praktisch sein“, weiß Ingeborg Kreuzer. Ihre Tochter ist noch nicht so fit auf Schlittschuhen. „Da gibt’s öfter Kontakt mit dem Eis“, sagt die Mutter.  (hk)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kleine Sensation: Alte Fursty-Zeitung aufgetaucht
Der Brucker Hermann Greif hat im Laufe der Jahre viele Schätze zusammengetragen. Doch jetzt hat der 88-Jährige etwas ganz besonderes entdeckt: Eine Fursty-Zeitung aus …
Kleine Sensation: Alte Fursty-Zeitung aufgetaucht
Geothermie: Plakate verschwinden, Werbematerial verwirrt Bürger
Schon Tage vor dem Bürgerentscheid über eine Geothermie-Anlage in Puchheim geht es heiß her. Offenbar haben sich Bürger gemeldet, weil sie Werbematerial des Bündnisses …
Geothermie: Plakate verschwinden, Werbematerial verwirrt Bürger
Polizei ermittelt wegen islamfeindlicher Plakate
Der Gröbenzeller Bürger Detlef Arzt ist immer noch entsetzt über diese Provokation, wie er es nennt. An der Alpenstraße/Ecke Mittenwalder Straße haben Unbekannte mit …
Polizei ermittelt wegen islamfeindlicher Plakate
Schüler entdecken die Risiken der virtuellen Welt
Auf Tuchfühlung mit Filmemachern konnten Fürstenfeldbrucks Schüler gestern im Scala-Kino gehen. Dort fiel der Startschuss zur bayernweiten Schulkinowoche. Das Motto …
Schüler entdecken die Risiken der virtuellen Welt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.