Dieses Bild bot sich früher: Inzwischen ist die alte Linde gefällt. ArchivFoto: ad
+
Dieses Bild bot sich früher: Inzwischen ist die alte Linde gefällt.

Nassenhausen

Neue Linde vor der Kirche

  • Andreas Daschner
    vonAndreas Daschner
    schließen

Freien Blick auf die Martins-Kirche haben die Nassenhausener, nachdem die mehr als 100 Jahre alte Linde vor dem Gotteshaus gefällt werden musste.

Adelshofen - Doch an diesen Anblick sollten sie sich nicht gewöhnen. An die gleiche Stelle wird nun erneut eine Linde gepflanzt. Der alte Baum musste wegen Fäule im Stamm aus Sicherheitsgründen entfernt werden. Frank Bischoff (WG ANL) hat sich Gedanken über die Möglichkeiten einer Ersatzpflanzung gemacht. Bei seiner Prüfung anderer Standorte kam heraus, dass entweder der Untergrund nicht sonderlich gut geeignet ist oder aber die Kirche Bedenken hat, dass das Wurzelwerk die Friedhofsmauer oder dahinter liegende Gräber beschädigen könnte. Bischoff schlug daher in der jüngsten Gemeinderatssitzung den alten Standort vor: „Dort müsste man nur den Stumpf herausfräsen.“ Das hielten auch die übrigen Mitglieder des Gremiums für die beste Lösung. Die Finanzierung des neuen Baumes steht bereits. Robert Hartl (WG ANL) hatte sich bereit erklärt, einen neuen Baum zu stiften, als die Schäden an der Linde bekannt geworden waren.  ad

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare