+
Beispielfoto,

Gemeinderat

Adelshofen hat Geld auf der hohen Kante

Da staunte selbst Bürgermeister Michael Raith (CSU) nicht schlecht: Gut 1,5 Millionen Euro hat die Gemeinde derzeit auf der hohen Kante. 

Adelshofen  - Das geht aus der Jahresrechnung für 2017 hervor, die im Adelshofener Gemeinderat vorgelegt wurde. „Der Kämmerer hat aber gleich davor gewarnt, übermütig zu werden“, berichtet der Gemeindechef. Denn der hohe Rücklagenstand muss ein wenig relativiert werden. Zum einen seien der Ausbau der Ortsverbindungsstraße nach Jesenwang und die Verkehrsberuhigungsmaßnahme im Ortsteil Nassenhausen noch nicht komplett abgerechnet. „Außerdem werden wir das Geld angesichts der anstehenden Großmaßnahmen benötigen“, erklärte Raith. Demnächst soll der Kindergarten neu gebaut werden, und auch die Planung für den Neubau des Feuerwehrhauses in Nassenhausen ist weit fortgeschritten.  ad

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lachen macht das Bauernleben leichter
Trotz ernster Themen herrschte beim Kreisbauerntag im Mammendorfer Bürgerhaus beste Stimmung: Rund 200 Landwirte und viele Politiker waren gekommen, um die Rede von …
Lachen macht das Bauernleben leichter
69-Jähriger bei Unfall schwer verletzt - Polizei hilft mit herzergreifender Tat
Bei einem Unfall am Freitagmittag ist ein 69-Jähriger schwer verletzt worden. In dem Auto des Mannes fanden Polizisten und Helfer zwei Hunde. Die Beamten reagierten mit …
69-Jähriger bei Unfall schwer verletzt - Polizei hilft mit herzergreifender Tat
Kalender zu Grafraths Wirtschaften
13 Wirtschaften und Cafés hat Archivarin Christel Hiltmann für Grafrath nachweisen können. Sie fand also passend für den neuen Ortskalender für jeden Monat und das …
Kalender zu Grafraths Wirtschaften
Gaudi-Kunst im öffentlichen Raum: Das ist Hörbachs erster Zebrastreifen
Das schönste Dorf Oberbayerns war Hörbach schon einmal, jetzt gibt es dort sogar etwas, was normalerweise nur in Städten oder größeren Gemeinden mit viel Verkehr üblich …
Gaudi-Kunst im öffentlichen Raum: Das ist Hörbachs erster Zebrastreifen

Kommentare