Wolfgang Weigl erhielt die goldene Ehrennadel.

Adelshofen

Zimmerermeister erhält Auszeichnung

  • schließen

 Mit der goldenen Ehrennadel wurde der Adelshofener Zimmerermeister Wolfgang Weigl (59) vom Landesinnungsverband ausgezeichnet. 

Adelshofen –Die Kollegen würdigen damit die besonderen Verdienste um das Handwerk und das Holzbaugewerbe. Weigl wurde vor allem für sein Engagement in der Ausbildung geehrt.

„Wolfgang Weigl hat einen zahlenmäßig nur schwer fassbaren Zimmerernachwuchs – ganze Azubi-Generationen – geprägt“, sagte Peter Aicher, der Präsident des Landesinnungsverbandes des Bayerischen Zimmererhandwerks, bei der Verleihung im Rahmen des Holzbautags in Altötting. Durch seine menschliche Erscheinung und seine fachliche Kompetenz habe der Adelshofener erreicht, dass die Auszubildenden sich nicht nur das notwendige Fachwissen und die erforderlichen Fertigkeiten, die ihnen der Beruf des Zimmerers abverlangt, aneignen, so Aicher. „Sein besonderes Anliegen ist dabei, dass die Jugendlichen, die ansonsten bei schulischen Maßnahmen zu beobachtende Lässigkeit ablegen und den Ernst des beruflichen Alltages akzeptieren.“

Der Vorsitzende des Landesinnungsverbands lobte außerdem Weigls Führungseigenschaft und die damit verbundene Kraft zu motivieren. Zudem habe sich der Adelshofener ab 1997 auch für die Völkerverständigung eingesetzt. Jahrelang habe er ehrenamtlich im Auftrag der Hanns-Seidel-Stiftung an der Aus- und Fortbildung von Berufsschullehrern, Meisterschülern und Lehrlingen in Ungarn mitgewirkt. Darüber hinaus bekleidete Weigl viele Funktionen und Ämter, „die für das Zimmerer- und Holzbaugewerbe besonders wichtig sind“, so Aicher.  ad

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rückruf-Aktion: Nun geht auf dem Bauernmarkt die Angst um
Nach der Rückruf-Aktion von Unser-Land-Eiern herrscht bei vielen Landwirten große Verunsicherung. Sie fragen sich: Wann erwischt es den nächsten? Der Landwirt, der Eier …
Rückruf-Aktion: Nun geht auf dem Bauernmarkt die Angst um
Bundeswehr verlässt den Fliegerhorst Fürstenfeldbruck später als erwartet
Die Bundeswehr wird den Fliegerhorst Fürstenfeldbruck drei Jahre später verlassen als zuletzt gedacht. Das hat mehrere Gründe.
Bundeswehr verlässt den Fliegerhorst Fürstenfeldbruck später als erwartet
Schadhafte Chemikalie bei Fursty: Erhöhte Messwerte im Grundwasser
Im und am Fliegerhorst sind Schadstoffe im Grundwasser gefunden worden, deren Menge leicht über dem erlaubten Schwellenwert liegt. Dabei handelt es sich um den Stoff …
Schadhafte Chemikalie bei Fursty: Erhöhte Messwerte im Grundwasser
Broschüre zur MVV-Tarifreform weiter erhältlich
Alle Haushalte des Landkreises Fürstenfeldbruck haben 7. Dezember eine eigene Broschüre zum neuen MVV-Tarif ab 15. Dezember 2019 erhalten. 
Broschüre zur MVV-Tarifreform weiter erhältlich

Kommentare