+
Mal so richtig in die Tasten hauen: Sekretärin Sonja Engl hat beim Abwasserverband Obere Maisach noch die Gelegenheit dazu, an einer mechanische Schreibmaschine. „Man muss schon ein wenig sorgfältiger tippen, schließlich kann man einen Fehler nicht so einfach löschen.“

Serie: Nostalgie im Büro

Letzte Bastion der Blaupapier-Formulare

Computer beherrschen heute die Schreibtische. Visionäre propagieren das papierfreie Büro. Doch neben modernsten Utensilien haben sich oft echte Oldies erhalten. Manche werden noch benutzt – andere sind reine Nostalgie. Das Tagblatt hat durch Bürotüren gespitzt und die ausgefallensten Oldies der Schreibtische aufgespürt.

Adelshofen – Viele kennen sie noch, die alten Formulare mit Durchschlägen per Kohlepapier. Beim Abwasserzweckverband (AZV) Obere Maisach gibt es bis heute einen ganzen Stapel davon. Und darum greift Sekretärin Sonja Engl immer wieder zur guten, alten Schreibmaschine – obwohl Computerprogramme es längst möglich machen, nahezu jedes Formular digital zu erfassen und zu speichern.

Natürlich regiert auch im AZV-Büro in Adelshofen längst der PC. Doch die Papierformulare wollte man nicht einfach wegwerfen. Gemeindesekretärin Sonja Engl arbeitet stundenweise für den Verband, der seine Räume in der Gemeindekanzlei hat.

Die Schreibmaschine wird in einem Schrank verwahrt. Engl braucht das alte Utensil kurioserweise immer dann, wenn etwas Neues entsteht. „Beim Anschluss von Neubauten ans Kanalnetz des AZV müssen Prüfprotokolle ausgefüllt werden“, erklärt sie. Wenn dort Bauobjekt und Eigentümer eingetragen werden, heißt es für Engl: Papier einspannen, in die Tasten klopfen – und sich möglichst nicht vertippen. „Man muss schon ein wenig sorgfältiger tippen, schließlich kann man einen Fehler nicht so einfach löschen.“

Zumal bei Durchschlägen auch Tipp-Ex nichts hilft. „Dann muss man eben ein neues Formular einspannen und von vorne anfangen.“ Bei dem Tasten-Dino ist auch die Schreiberfahrung ganz anders als am PC.

„Man braucht schon etwas Kraft, um die Tasten zu drücken“, sagt Engl. Allzu lange muss die AZV-Sekretärin diese aber nicht aufbringen. „In dem Formular werden nur ein paar wenige Angaben mit der Maschine eintragen, der Rest erfolgt handschriftlich durch den Prüfer.“ Inzwischen sei es sicher möglich, Prüfprotokolle am PC zu erstellen. „Aber solange wir noch Formulare in der Schublade haben, bleibt wohl auch die Schreibmaschine im Einsatz.“ (ad)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unfall bei Überacker: Sturm fegt Laster von Straße - Fahrer in Lebensgefahr
Zwischen Überacker und Einsbach hat sich ein schwerer Unfall ereignet: Der Sturm fegte einen Lastwagen von der Straße. Der Fahrer wurde eingeklemmt und lebensgefährlich …
Unfall bei Überacker: Sturm fegt Laster von Straße - Fahrer in Lebensgefahr
Schock für Grafrather Pfarrverband: Glockenstuhl völlig marode
Der Glockenstuhl in der Grafrather Rassokirche ist völlig marode. Noch ist nicht klar, ob er saniert werden kann, oder ob er neu gebaut werden muss. Bis das entschieden …
Schock für Grafrather Pfarrverband: Glockenstuhl völlig marode
Lebensgefahr durch fliegende Bälle: Golfclub entschärft Schilder
Die Schilder am Olchinger Golfplatz stoßen der SPD-Fraktion im Stadtrat sauer auf. Der Tonfall sei zu scharf, Spaziergänger führe das völlig in die Irre. Der Golfclub …
Lebensgefahr durch fliegende Bälle: Golfclub entschärft Schilder
Allinger Gemeinderat lehnt Sicherheitswacht ab
In Alling wird es keine Sicherheitswacht geben. Einstimmig verwarf der Gemeinderat diese von Vize-Bürgermeister Johann Schröder (CSU) in die Diskussion gebrachte Idee.
Allinger Gemeinderat lehnt Sicherheitswacht ab

Kommentare