Kindergarten wird zum Kinderhaus 

Mehr Platz für den Nachwuchs

Adelshofen – Der Kindergarten an der Fuggerstraße soll zum Kinderhaus werden. Eine weitere Kindergartengruppe sowie zwei Krippengruppen sollen dort so bald als möglich entstehen.

Der Gemeinderat segnete es einstimmig ab, dass ein entsprechender Vertrag mit einem Architekten erarbeitet wird.

„Wir haben mehrere Baugebiete, in die auch junge Familien ziehen werden“, sagte Bürgermeister Michael Raith (CSU). Es sei deshalb an der Zeit, in die Planung zur Erweiterung des Kindergartens einzusteigen – zumal nicht konkret abzusehen ist, wann die neuen Gruppen öffnen können. Ob es schon im nächsten Jahr gelingt, erschien dem Rathauschef fraglich, da auch das Amt für Denkmalschutz beteiligt werden müsse.

Margit Pesch (FW) erinnerte zudem daran, dass die bestehende Krippe auf der gegenüberliegenden Straßenseite erst 2008 eingerichtet wurde und eventuell nicht so ohne Weiteres aufgegeben werden kann. Da das Gebäude staatlich gefördert wurde, muss es eine gewisse Zeit betrieben werden, da die Gemeinde ansonsten die Fördergelder wieder zurückzahlen muss. Pesch: „Es wäre aber sinnvoll, dass alle Krippengruppen im gleichen Gebäude unterkommen.“

Frank Bischoff (FW) sagte, dass die Krippe seinerzeit unter Zeitdruck als Provisorium für mehrere Gemeinden in der VG Mammendorf errichtet wurde. „Wenn wir damit argumentieren, besteht die Regierung vielleicht nicht auf die volle Nutzungsdauer. Raith sagte zu, dass er die Angelegenheit mit den zuständigen Stellen bei der Regierung prüfen werde.  (ad)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Anna aus Fürstenfeldbruck
Monika und Stefan Köhn aus Fürstenfeldbruck sind Eltern geworden. Anna (3710 Gramm, 52 Zentimeter) erblickte im Brucker Klinikum das Licht der Welt. „Anna kam fünf Tage …
Anna aus Fürstenfeldbruck
Polizei kontrolliert 13-Jährige - dann der Schock: über 1,2 Promille
Zu einem ungewöhnlichen Einsatz musste eine Streife der Germeringer Polizei am Samstag, gegen 2 Uhr ausrücken. Vorausgegangen die Beschwerde einer Anwohnerin wegen einer …
Polizei kontrolliert 13-Jährige - dann der Schock: über 1,2 Promille
Unbekannter schlägt 55-Jährigen in S-Bahn
Die Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der einem 55-Jährigen am Samstag in der S3 Richtung Mammendorf eine blutende Kopfwunde zugefügt hat. 
Unbekannter schlägt 55-Jährigen in S-Bahn
Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende
Zwei alte Bauernhöfe im Maisacher Weiler Anzhofen bieten seit 22 Jahren die Kulisse für den Kunsthandwerkermarkt „Kunst im Stadl“, organisiert von Helga Backus.
Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende

Kommentare