Autohandel

Nein zu Gewerbe im Außenbereich

 Kein Gewerbe im Außenbereich: Mit dieser Maxime des Gemeinderats machte zuletzt ein Bauwerber Bekanntschaft, der seine landwirtschaftliche Halle als Lagerhalle für Autos benutzen will.

Adelshofen – Die Ratsmitglieder gehen davon aus, dass die Privilegierung, die landwirtschaftliche Vorhaben im Außenbereich genießen, in diesem Falle nicht gilt.

„Viel ist über das Vorhaben nicht bekannt“, sagte Bürgermeister Michael Raith (CSU). Der dem Antrag auf Nutzungsänderung beiliegenden Betriebsbeschreibung war zu entnehmen, dass in der Halle Lagerung und Verkauf von Kraftfahrzeugen erfolgen soll. Im Rat wurde diskutiert, ob man das zwar im, nicht jedoch außerhalb des Gebäudes ermöglichen soll. Am Ende setzte sich aber einstimmig die Ansicht durch, dass man einem Gewerbe im Außenbereich nicht zustimmen kann. Die letzte Entscheidung liegt nun beim Landratsamt.  ad

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Kommunalwahl 2020 in der Region Fürstenfeldbruck
Im Frühjahr 2020 sind die Bürger auch in der Region Fürstenfeldbruck dazu aufgerufen, den Landrat, die Rathauschefs sowie Kreis,- Stadt,- und Gemeinderäte zu wählen: Am …
Die Kommunalwahl 2020 in der Region Fürstenfeldbruck
Der erste Bürgermeisterkandidat in Kottgeisering
Der bis dato einzige Bürgermeisterkandidat des Dorfes, Andreas Folger, ist von der Bürgervereinigung (BV) jetzt offiziell nominiert. Und er hat sich mit der zahlenmäßig …
Der erste Bürgermeisterkandidat in Kottgeisering
Geringere Kosten fürs Familiengrab
Zum 1. Januar ändern sich die Gebühren auf dem Gemeindefriedhof.
Geringere Kosten fürs Familiengrab
Beerdigungen werden teurer
Die Grafrather müssen für Beerdigungen auf dem Friedhof künftig deutlich tiefer in die Tasche greifen. Bislang profitierten sie von einem mehr als zwei Jahrzehnte alten …
Beerdigungen werden teurer

Kommentare