+
Beispielfoto

Flächennutzungsplan

Neues Feuerwehrhaus für Nassenhausen

Die Planungen für das neue Feuerwehrhaus im Adelshofener Ortsteil Nassenhausen schreiten voran. Der Gemeinderat hat nun ein Konzept für den notwendigen neuen Flächennutzungsplan „Am Garefeld“ verabschiedet.

Adelshofen  Demnach soll am Ortsausgang Richtung Mammendorf im Bereich Am Fahrenbach und Mammendorfer Straße nicht nur das neue Gebäude für die Floriansjünger mit einer Grundfläche von 225 Quadratmetern entstehen. Es sind zudem sechs neue Einzelhäuser vorgesehen. Erschlossen wird das neue Wohngebiet durch eine fünf Meter breite Fahrbahn, die im Übergang zur Straße Am Fahrenbach auf 3,5 Meter Breite schrumpft. Um auch größeren Fahrzeugen die Zufahrt zu den Wohngebäuden zu ermöglichen, ist ein Wendehammer vorgesehen. Das Feuerwehrhaus ist direkt am Ortsausgang vorgesehen, die Einsatzfahrzeuge müssen die Zufahrtsstraße nicht befahren.

Die Gemeinderäte segneten das Konzept einstimmig ab. Der Architekt wird nun die konkrete Planung auf dieser Basis ausarbeiten, die dann öffentlich ausgelegt wird. Auf Anregung von Margit Pesch (FW) wird im weiteren Verfahren geprüft, ob auf einer der größeren Bauparzellen statt dem vorgesehenen Einzel- nicht auch der Bau eines Doppelhauses ermöglicht werden soll.  ad

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Wertstoffhof
Der kleine Wertstoffhof wird verlegt. Der neue Standort liegt, wie vom Moorenweiser Gemeinderat einstimmig beschlossen, am Feuerwehrhaus in der Lärchenstraße.
Neuer Wertstoffhof
Wasser wird abgedreht
 Es hat einen Wasserrohrbruch im Bereich der Josef-Sell- und Bahnhofstraße gegeben, wie Bürgermeister Josef Heckl am Freitag mitgeteilt hat – als der Schaden entdeckt …
Wasser wird abgedreht
Tennishalle: Es muss so bleiben, wie es ist
Das Areal der FTG-Tennishalle an der Schmiedstraße muss in den nächsten zwei Jahren so bleiben, wie es ist. Der Stadtrat hat jetzt eine dafür notwendige …
Tennishalle: Es muss so bleiben, wie es ist
Im Sattel zu Problemstellen und Bauprojekten
Die Gemeinderatsmitglieder radeln mit dem Bürgermeister einmal im Jahr durch die Gemeinde – um sich vor Ort ein Bild zu machen. Im Fokus standen heuer auf Wunsch der CSU …
Im Sattel zu Problemstellen und Bauprojekten

Kommentare