+
Beispielfoto

Unser Land

Projekt für mehr Artenvielfalt: Adelshofen will aufblühen

  • schließen

Artenvielfalt durch mehr einheimische Pflanzen – das ist das Ziel des Projekts „Brucker Land blüht auf“. 

Adelshofen – Adelshofen bewirbt sich nun als Beispielgemeinde für die landkreisweite Aktion der Solidargemeinschaft „Unser Land“. „Adelshofen galt früher schon als grüne Gemeinde“, sagt Bürgermeister Michael Raith (CSU). So erhielt die Kommune unter anderem den Umweltpreis der Erzdiözese. „An Biotopverbunden ist einiges vorhanden“, sagt der Rathauschef. So zum Beispiel nördlich der Kläranlage auf dem verlängerten Gelände der Kiesgruben, an der Maisach oder der Graben Richtung Gruntersthofener Wald entlang der Straße nach Jesenwang. In diesen und mehr Bereichen der Gemeinde könnten neue Blühflächen entstehen, die Heimat für verschiedenste Tierarten werden könnten. Der Gemeinderat stimmte zu, sich als Projektgemeinde für „Brucker Land blüht auf“ zu bewerben.  ad

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Piaggio-Fahrer kommt bei Frontalzusammenstoß ums Leben
Bei einem schlimmen Verkehrsunfall ist ein 47-jähriger Olchinger am Samstagfrüh getötet worden. Ein entgegenkommender Autofahrer hatte einen Lastwagen überholen wollen. …
Piaggio-Fahrer kommt bei Frontalzusammenstoß ums Leben
Tödlicher Unfall: Münchner stürzt von Motorrad und wird überrollt
Tödlicher Unfall auf der B2 bei Puchheim: Ein Motorradfahrer aus München ist gestürzt und von einem Auto überrollt worden. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.
Tödlicher Unfall: Münchner stürzt von Motorrad und wird überrollt
Wer ein Flachdach will, muss eine Kaution hinterlegen
Immer wieder gehen im Maisacher Rathaus Anträge von Bauwerbern ein, die eine Garage mit einem eigentlich nicht erlaubten Flachdach verwirklichen wollen. Und immer wieder …
Wer ein Flachdach will, muss eine Kaution hinterlegen
Rottbach und Überacker aus dem Funkloch rausholen
In den Ortsteilen Überacker und Rottbach soll der Mobilfunk-Empfang erhalten beziehungsweise verbessert werden. Das hat der Gemeinderat beschlossen, nachdem man zuvor in …
Rottbach und Überacker aus dem Funkloch rausholen

Kommentare