Ingo Hahn (AfD) tritt im StimmkreisFürstenfeldbruck Ost an.

Landtagswahl 2018

AfD-Kandidat fordert: Mittelstand nicht überlasten

Ingo Hahn ist 47 Jahre alt, verheiratet und hat drei Kinder. Der Professor für Geographie wohnt nach eigenen Angaben in einem „kleinen Örtchen bei Germering“. Seit 2014 ist Hahn bei der AfD. 

Fürstenfeldbruck – Dort engagiert er sich auf Bundesebene für Themen wie Umwelt, Landwirtschaft, Energie, Natur- und Tierschutz.

-Herr Hahn, vor welchen zentralen Herausforderungen steht Ihrer Meinung nach der Stimmkreis, in dem Sie antreten?

Die Wohnsituation ist desaströs: kein verfügbarer Wohnraum, extrem hohe Preise und keine ernsthafte Initiative zur Schaffung von Eigenheimen! Die soziale Schere von Arm und Reich geht weiter auseinander. Dazwischen wird der Mittelstand ausgepresst. Strompreise und Lebenshaltungskosten steigen rasant, aber Gehälter und Renten halten nicht Schritt!

-Wer wäre geeignet, Ihnen als politisches Vorbild zu dienen?

Solche Volksvertreter, die sachlich und ohne Scheuklappen agieren. Vorbildlich sind die wenigen, die nicht kurzfristig denken, sondern das Wohl unserer Kinder und Enkel im Fokus haben!

-Formulieren Sie Ihre drei wichtigsten politischen Ziele im Twitterformat.

Unser leistungsfähiger Mittelstand darf nicht weiter überlastet werden! Rentner, die ihr ganzes Leben in unserer Gesellschaft gearbeitet haben, müssen anständig leben können und sollten mehr Geld erhalten. Wende in der Familien- und Bildungspolitik: mehr Familien und mehr Bildung.

-Was ist Ihr liebstes Hobby außerhalb der Politik?

Natur und Sport – am besten beides zusammen. Auf der letzten Bergwanderung in den Voralpen konnte ich einen Gamsbock aus 50 Meter m Entfernung beobachten – einfach toll!

-Was ist Ihr Lieblingsgericht?

Kaiserschmarren bei blau-weißem Kaiserwetter (mit kaiserlichem Hopfengetränk).

-Facebook nutze ich im Wahlkampf, weil...

...unsere AfD-Bayern-Seite über viele aktuelle Themen informiert: Europa, Bildung, Migration und Wohnsituation!

-Mein Lieblingsplatz im Stimmkreis ist ...

... für eine anständige Brotzeit der Daxerhof in Olching, für einen ruhigen Naturspaziergang ein Waldstück in der Verwaltungsgemeinschaft Mammendorf.

Die Kandidaten:

Das Tagblatt stellt in alphabetischer Reihenfolge die Bewerber vor, die nach der Wahl als Direktkandidaten für den Landkreis in den Landtag einziehen wollen. Eine Übersicht über die Kandidaten finden Sie hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grabgebühren werden stark erhöht
Für die letzte Ruhestätte auf dem Gemeindefriedhof müssen die Schöngeisinger ab nächstem Jahr tiefer in die Tasche greifen. Die Grabgebühren sollen zum 1. Januar …
Grabgebühren werden stark erhöht
Kämmerei zieht in altes Polizeigebäude
Gröbenzell hat derzeit ein Übergangsrathaus in der Danziger Straße. Eine Zeit wird das noch so bleiben. Der Rathausneubau ist noch längst nicht fertiggestellt. Die …
Kämmerei zieht in altes Polizeigebäude
Neu arrangierte Beatles-Songs begeistern Theater-Publikum
Vier Frauen und die Musik der Beatles – in „All you need is love“, der aktuellen Produktion der Neuen Bühne Bruck (NBB), ergibt das eine höchst gelungene Mischung.
Neu arrangierte Beatles-Songs begeistern Theater-Publikum
Nach 20 Jahren im Ameisenstüberl ist Schluss
Wohl kaum einer hat mehr Kneipen in Bruck geführt als Toni Vulakovic. 45 Jahre lang war der gebürtige Kroate Wirt in der Kreisstadt. Zum Jahresende ist aber definitiv …
Nach 20 Jahren im Ameisenstüberl ist Schluss

Kommentare