+
Die Keule ist 100 Jahre alt.

Diebstahl bei den Mönchen von St. Ottilien

Afrikanische Wurfkeule verschwindet aus Klostermuseum

St. Ottilien - Aus dem Missionsmuseum im Kloster St. Ottilien ist eine afrikanische Wurfkeule verschwunden. Die Polizei sucht nach Zeugen des Diebstahls.

Die hölzerne Wurfkeule ist mehr als 100 Jahre alt.  Sie  ist 44 Zentimeter lang und sechs Zentimeter dick. Sie war mit mehreren anderen Keulen in einer Wandhalterung angebracht. Der Dieb muss sie im Laufe der vergangenen beiden Wochen entwendet haben. Der Täter löste einen Nagel der Halterung und zog so die Keule heraus. Ein genauer Wert konnte vom Klostermuseum nicht genannt werden. Hinweise an die zuständige Polizei in Landsberg, Telefon (08191) 9320.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine ganze Schule voller kleiner Künstler
Jeder ist ein Künstler – oder kann zumindest Spaß am Gestalten haben. Das bewiesen die Buben und Mädchen der Grundschule Maisach nun bei einem besonderen Projekt. Die …
Eine ganze Schule voller kleiner Künstler
Luftwärmepumpe im Kinderhausanbau: Nachbarn fürchten Lärm
Die Luftwärmepumpe, mit der der Kinderhausanbau in Schöngeising beheizt werden soll, hat besorgte Nachbarn auf den Plan gerufen. Sie fürchten Lärmemissionen. Dem Gerät …
Luftwärmepumpe im Kinderhausanbau: Nachbarn fürchten Lärm
Es gibt noch Karten fürs Starkstrom
Gute Nachrichten für Kurzentschlossene: Es gibt noch einige Restkarten fürs Starkstrom-Festival in Schöngeising.
Es gibt noch Karten fürs Starkstrom
Unbekannter fährt Auto an – und macht sich aus dem Staub
Ein bislang unbekannter Täter hat auf dem Parkplatz des Eichenauer Aldi einen Dacia beschädigt. Ohne sich weiter um den Schaden zu kümmern, flüchtete er. 
Unbekannter fährt Auto an – und macht sich aus dem Staub

Kommentare