Bürger sammeln Unterschriften

Aicher machen mobil gegen mehr Windräder

Aich - Sieben bis acht Windräder könnte man rund um Aich aufstellen. Den Bürgern ist das aber zu viel. Sie sammeln Unterschriften gegen den Flächennutzungsplan Windkraft.

Seit dem vergangenen Sonntag gehen in Aich die Unterschriftenlisten um. Der Grund: Der Flächennutzungsplan Windkraft besagt, dass rund um den Brucker Stadtteil sieben bis acht Windräder stehen könnten: Neben den drei geplanten Rädern bei Maisach, Mammendorf und Puch wären das zwei weitere in Richtung Puch sowie drei rund um Eitelsried.

Nachdem selbst OB Sepp Kellerer (CSU), bekannt als absoluter Windkraft-Befürworter, vergangene Woche gegen den Plan gestimmt hat, wurden die Aicher hellhörig. Drei Burschen nahmen die Sache in die Hand. „Bei Gesprächen haben wir gemerkt, die Bürger wollen nicht mehr als die drei geplanten Windräder“, sagt Stephan Engelschall. Gemeinsam mit Kellerers Sohn Martin und seinem Neffen Ralf Badstöber hat er die Unterschriftensammlung initiiert.

Über 270 Aicher haben sich schon eingetragen. Am Montagmorgen werden die Listen OB Sepp Kellerer übergeben. Engelschall, der Beisitzer im CSU-Ortsvorstand ist und 2014 für den Stadtrat kandidiert, ist zuversichtlich, dass dann über 300 Namen auf der Liste stehen.

„Ich kann verstehen, dass die Leute nicht einverstanden sind, wenn um Aich so massiv Windräder gebaut werden“, sagt Kellerer. Daher habe er gegen den Plan gestimmt. Es könne nicht sein, dass man die Anlagen rund um den Ortsteil konzentriert. Das Problem: Die meisten Flächen liegen nicht auf Brucker Flur. Nur auf die zwei weiteren in Richtung Puch geplanten Anlagen kann die Stadt Einfluss nehmen. Hier schwebt dem Rathauschef vor, die Pläne auf ein weiteres Rad zu begrenzen. (imu)

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau verliert Kontrolle über tonnenschweren SUV - dann nimmt Unheil seinen Lauf
Eine Frau hat auf einem Parkplatz in Esting  großen Schaden angerichtet. Aus bisher ungeklärten Gründen verlor sie die Kontrolle über ihren tonnenschweren SUV.
Frau verliert Kontrolle über tonnenschweren SUV - dann nimmt Unheil seinen Lauf
Rätselhafte Ölspur durch die ganze Stadt Olching
Am Donnerstag wunderten sich viele Olchinger, dass die Straßen im Zentrum alle plötzlich weiß waren: Der Grund hat nichts mit Schnee zu tun und hielt die Feuerwehr …
Rätselhafte Ölspur durch die ganze Stadt Olching
Mammendorfs SPD will ihren Platz sichern
In der Kürze liegt die Würze: Die SPD nominierte als letzte der in Mammendorf etablierten Parteien ihre Liste für die Gemeinderatswahl. Die Versammlung im Bürgerhaus …
Mammendorfs SPD will ihren Platz sichern
Den Dieben wurde es wohl zu heiß: Smolis Maschine ist wieder da
Martin Smolinski war fassungslos. Dem Speedway-Weltmeister wurde vor einem Hotel im schwedischen Göteborg eine seiner Rennmaschinen gestohlen – aus einem verschlossenen …
Den Dieben wurde es wohl zu heiß: Smolis Maschine ist wieder da

Kommentare