Vereister Feldweg wird zur Sackgasse

Im Schnee verirrt und stecken geblieben

Alling - Ein Fuhrunternehmer, der am frühen Sonntagmorgen zwei Fahrgäste im Ortsteil Wagelsried abgesetzt hat, ist mit seinem Wagen im Schnee stecken geblieben. 

Nachdem die Gäste an ihrem Ziel abgesetzt waren, endete die Fahrt des 41-jährigen Fahrers auf einem vereisten Feldweg. Da im Verlauf der Nacht viel Schnee gefallen war, hatte der Mann die „Falle“ zu spät erkannt. Das Fahrzeug blieb stecken und musste durch einen herbeigerufenen Abschleppdienst auf fahrbareres Terrain gebracht werden. Die zuständige Germeringer Polizei berichtet weiter, dass nicht bekannt ist, ob dem ortsunkundigen Fahrzeugführer eine dürftige Wegbeschreibung oder der Routenvorschlag eines Navigationsgerätes zum Verhängnis wurde.

zag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück
Durch den Wettbewerb tz-Wiesn-Madl fanden sie zusammen - jetzt hat Giuliana, die Gewinnerin von 2016, ihren Tobias geheiratet. 
Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück
Baum stürzt auf fahrendes Auto
Das Unwetter am Freitagabend hat auch in der Region Fürstenfeldbruck zahlreiche Bäume zum Umstürzen gebracht. Bei Adelshofen fiel ein Stamm sogar auf ein fahrendes Auto.
Baum stürzt auf fahrendes Auto
CSU fordert abschließbare Fahrradboxen am Bahnhof
Nach Ansicht der CSU würden weit mehr Bürger der Gemeinde mit dem Fahrrad zur S-Bahn kommen, wenn es dort sicherer abgestellt werden könnte.
CSU fordert abschließbare Fahrradboxen am Bahnhof
Der Schweinehund-Bezwinger
Robert Schramm, 52, ist Extrem-Sportler. Unter anderem läuft er mit Anfang 50 die längsten Treppen der Welt nach oben. Wie er das macht? Reine Kopfsache. Über ein …
Der Schweinehund-Bezwinger

Kommentare