+

Biburg

Auto landet im Dorfweiher

Eine 82-Jährige hat am Freitagvormittag um 11 Uhr ihren Nissan Micra aus Versehen in den Biburger Dorfweiher gesteuert. 

Biburg - Ein Holzpfosten im Wasser stoppte den Wagen, sodass er nicht ganz in den Weiher geriet, sondern am Rand hängen blieb. Ein Nachbar (42) reagierte laut Polizei vorbildlich und zog die ältere Dame über die Beifahrerseite, die nicht im Wasser war, aus dem Auto heraus. Die Feuerwehr Biburg barg den Wagen mit einem Radlader. Vor der Landung im Weiher hatte der Nissan ein Schild vom Steffelwirt abrasiert. Die 82-Jährige hatte wohl beim Versuch, rückwärts zu fahren, einen Fehler gemacht. Letztlich sei das Missgeschick für die Rentnerin aus Alling aber glimpflich verlaufen, so die Polizei. Sie sei mit einem Riesenschreck davon gekommen st

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eichenauer Feuerwehr freut sich über neues Löschfahrzeug
Zwei Jahre hat die Freiwillige Feuerwehr Eichenau auf ihr neues Feuerwehrauto gewartet, nun ist es endlich einsatzbereit. 
Eichenauer Feuerwehr freut sich über neues Löschfahrzeug
Hier werden die Ruftaxis koordiniert
Das Ruftaxi hat sich in kurzer Zeit zum Erfolgsmodell entwickelt. Wesentlich mehr Kunden nutzen das Angebot als zunächst gedacht. Ein Besuch an einem Samstagabend in der …
Hier werden die Ruftaxis koordiniert
Odyssee der Gröbenzeller Bogenschützen hat ein Ende
Eine Anwohner-Beschwerde und die Bürokratie hat den Gröbenzeller Bogenschützen das Leben schwer gemacht. Jetzt erhalten sie ihr Trainingsgelände zurück.
Odyssee der Gröbenzeller Bogenschützen hat ein Ende
Viehmarkt: Investoren wollen höher bauen
Nach dem Aus für die Pläne am Viehmarktplatz versucht die Stadt, einen Investor zu finden. Dieser soll auf dem nördlichen Teil ein Gebäude bauen. Es gibt durchaus …
Viehmarkt: Investoren wollen höher bauen

Kommentare