Arbeitsmarktzulage

Mehr Geld: Bischof überlegt noch

Alling – „Auf Bischofsebene“ wird über die Arbeitsmarktzulage für die rund 30 Beschäftigten in den beiden katholischen Allinger Kindertagesstätten entschieden.

Dies kündigte Bürgermeister Frederik Röder im Gemeinderat an. Den Bonus für das Personal von monatlich 100 Euro wollte die Gemeinde spendieren, auch um auf einem leergefegten Markt Personal zu halten oder zu bekommen. Das Ordinariat sah sich allerdings nicht in der Lage, das Geld zu vereinnahmen, da man im Bistum Erzieher und Pfleger nicht finanziell über einen Kamm scheren kann. Dies müssten, so die Auskunft, die Kirchenstiftungen vor Ort entscheiden. Die aber wollten nicht mitziehen, um ihre Beschäftigten im jeweiligen Pfarrverband nicht ungleich zu behandeln.

Inzwischen liegt der Fall auf Allinger Drängen beim Weihbischof. Der versprach, eine Lösung finden zu wollen. „Wir hoffen auf eine Eingebung“, sagte Röder im Gemeinderat. op

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwestern setzen sogar Profis schachmatt
Fürstenfeldbruck - Die Geschwister Alferova sind erst zehn und 14 Jahre alt – aber sie spielen besser Schach als so mancher Profi. Im Umgang mit Dame, König und Turm …
Schwestern setzen sogar Profis schachmatt
Glutnest in Fertigungshalle
Alling - In der Fertigungshalle eines Unternehmens an der Jakobstraße ist es am Freitagnachmittag zu einem Zwischenfall gekommen.
Glutnest in Fertigungshalle
Wie Liebe in Eifersucht und Gewalt umschlägt
Fürstenfeldbruck – Die Beziehung der beiden startet wie eine Wirbelwind-Romanze, aber schon von der ersten Sekunde an ist alles falsch. Er ist übergriffig, sie …
Wie Liebe in Eifersucht und Gewalt umschlägt
Frontal gegen Baum: 30.000 Euro Schaden
Eresing/Geltendorf - Hoher Sachschaden ist bei einem Unfall am Freitagmorgen, kurz nach 6 Uhr, zwischen Eresing und Windach (Landkreis Landsberg) entstanden. Laut …
Frontal gegen Baum: 30.000 Euro Schaden

Kommentare