+
Beispielfoto

Hilfe bei der Verkehrsüberwachung

Bruck verschickt Allinger Bußgeldbescheide

Die große Kreisstadt treibt für die Gemeinde Alling künftig Bußgelder von Verkehrssündern ein. 

Fürstenfeldbruck/Alling  – Der Stadtrat hat eine entsprechende Zweckvereinbarung mit dem Nachbarn einstimmig beschlossen. Kosten sollen dadurch keine entstehen.

Der Hintergrund: In Alling gibt es vermehrt Beschwerden über Dauerparker. Daher hat die Gemeinde beschlossen, den Verkehrssündern den Kampf anzusagen. „Bürgermeister Frederik Röder fragte, ob Fürstenfeldbruck ihn unterstützen könnte“, berichtete OB Erich Raff (CSU). Die Kontrollen vor Ort übernimmt ein externer Dienstleister, die Bußgeldbescheide sollen im Brucker Rathaus ausgestellt werden. Personell könne die Stadt das stemmen, da die Verkehrsüberwachung nur zweimal in der Woche stundenweise durchgeführt werden soll. Alling sei ja nicht so groß, dort hoffe man, dass nach einigen Monaten wieder mehr Ruhe einkehre, erklärte Raff.

Laut Rechtsamtsleiter Christian Kieser rechnet man mit rund 60 Fällen im Monat. Die Bußgelder werden zusammen mit denen für die Brucker Bürger ausgestellt, pro Fall stellt die Stadt dem Nachbarn 4,50 Euro in Rechnung.

Die Stadträte waren ungehalten, diese Information erst zur Abstimmung zu erhalten. Die Verkehrsüberwachung sei ohnehin schon ein Minus-Geschäft, meinte Alexa Zierl (Die Partei & frei). „Warum wurde das bei den Haushaltsberatungen nicht erwähnt?“ Raff erklärte, dass auf die Stadt keine zusätzlichen Kosten zukommen, die Abrechnung erfolgt über eine externe Firma.

Das überzeugte die Stadträte letztlich. Sie sprachen sich geschlossen dafür aus, das Experiment zu wagen. Zum Jahresende soll dem Gremium eine Abrechung vorgelegt werden. Ingrid Zeilinger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener Autofahrer rammt Wohnmobil - als Polizisten Alkotest machen, trifft sie der Schlag
Ein Wohnmobilfahrer versuchte noch einen völlig betrunkenen Fürstenfeldbrucker mit seinem Auto in Gilching aufzuhalten - doch ohne Erfolg. Der Mann rammte das Wohnmobil. …
Betrunkener Autofahrer rammt Wohnmobil - als Polizisten Alkotest machen, trifft sie der Schlag
Weil er sich bedroht fühlte: Nachbar attackiert Chihuahua mit Pfefferspray
Ein Chihuahua-Mischling war der Auslöser eines Streits inklusive Handgreiflichkeiten in einem Mehrfamilienhaus in Gröbenzell. Ein Nachbar zückte Pfefferspray.
Weil er sich bedroht fühlte: Nachbar attackiert Chihuahua mit Pfefferspray
Villa Bambini kümmert sich seit zehn Jahren um kleine Kinder
Die Kinderkrippe Villa Bambini ist in die Jahre gekommen. In dieser Woche feierte die im Wohnkomplex an der Ludwigstraße beheimatete Einrichtung der Arbeiterwohlfahrt …
Villa Bambini kümmert sich seit zehn Jahren um kleine Kinder
Stadtwerke Germering investieren in E-Mobilität
Die Stadtwerke Germering investieren im kommenden Jahr verstärkt in die E-Mobilität und den Ausbau des städtischen Fernewärme-Netzes. Geld muss aber auch in die …
Stadtwerke Germering investieren in E-Mobilität

Kommentare