Tonnenweise Schlamm baggern die Arbeiter aus dem trockengelegten Löschweiher in Holzhausen. fotos: tb

Bagger im Einsatz

Dorfweiher vom  Schlamm befreit

 Ganz schön trüb war zuletzt der Löschweiher im Allinger Ortsteil Holzhausen. Sogar die Wasserversorgung aus dem Teich war nicht mehr gewährleistet. 

Wenig später ist der Weiher wieder fast voll.

Holzhausen Deshalb rückten nun die Bagger an. Das Gewässer wurde vom Schlamm befreit. Feuerwehrkommandant Hans Bals und seine Mitstreiter mussten sich zuvor aber um die Bewohner des Teichs kümmern.

Die Floriansjünger setzten die Fische – vorwiegend Karpfen – vorübergehend in ein anderes Gewässer um. Anschließend wurde der direkt beim Feuerwehrhaus gelegene Weiher leergepumpt. Das Gewässer dient als Löschwasserreserve. Im Notfall wird das Wasser von dort mit Pumpen an die Brandstelle befördert.

Löschwasser kaumnoch verwendbar

„Im Laufe der vergangenen Jahre ist der Weiher aber mehr und mehr verschlammt, sodass zuletzt nicht mehr genügend verwendbares Wasser zur Verfügung stand“, berichtet Kommandant Bals. Deshalb musste der Teich wieder ausgebaggert werden. Zuletzt wurde das vor 20 Jahren durchgeführt.

Die Gemeinde stellte zwei Bagger zur Verfügung, die den Schlamm aushoben. Landwirte aus Holzhausen transportierten diesen anschließend ab.

Bevor die Fische wieder in ihre angestammte Heimat umgesetzt werden konnten, war zunächst aber erst einmal die Natur gefragt: Regen und Bachwasser ließen den Wasserstand im Teich laut Bals wieder ansteigen. ad

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Darum hat es diesmal mit dem Auszählen so lange gedauert
Bis die Stimmzettel nach der Bundestagswahl ausgezählt waren, dauerte es heuer in einigen Kommunen länger. In der Region Fürstenfeldbruck war Olching Spitzenreiter.
Darum hat es diesmal mit dem Auszählen so lange gedauert
Die Kinder standen immer an erster Stelle
Seit 1981 hat sich Brigitte Speck im Kindergarten St. Michael in Jesenwang für die Kinder eingesetzt. Nun wurde die langjährige Leiterin in den Ruhestand verabschiedet.
Die Kinder standen immer an erster Stelle
Unfall auf der B471
Eine 57-jährige Autofahrerin hat am Sonntagnachmittag einen schweren Unfall auf der B 471 zwischen Grafrath und Schöngeising verursacht. 
Unfall auf der B471
Neue Mitte, alte Straßen – was nun?
Maisachs neue Mitte ist fast fertig – zumindest die Gebäude. Doch was ist mit den Straßen? Die innerörtliche Achse wird bald zur Ortsstraße abgestuft und soll neu …
Neue Mitte, alte Straßen – was nun?

Kommentare