+
Beispielfoto

Fitnessgeräte für Generationentreff

Ein Schulter-Rückentrainer, ein Gerät für den Hüftschwung oder der „Ganzkörpertrainer“ aus Edelstahl – an Instrumenten zur Übung für Kraft und Ausdauer würde es auf dem neuen Mehrgenerationen-Treffpunkt nicht fehlen.

Alling -  Noch aber hat der Gemeinderat nicht die Aufträge in Höhe von über 50 000 Euro für Fitness- und Spielgeräte auf dem künftigen Gelände am Sportplatz erteilt. Auf Wunsch von Sportreferentin Ingrid Schilling (Bürgerschaft Alling) soll auch noch einmal der TSV Alling als größter Sportverein um seine Expertise gebeten werden. Eventuell könnten dann „andere Ideen“ in die Ausstattung einfließen.

Anders als Seniorenbeirat und Jugendverbände hatte der TSV sich auf eine Anfrage der Verwaltung nicht gemeldet. Auf ein paar Wochen Verzögerung kommt es aber auch nicht mehr an. Die Idee für den Treffpunkt für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren war aus dem Zukunftsforum „Quo Vadis Alling?“ erwachsen – vor sechs Jahren. Seitdem wurde das Projekt immer wieder vertagt. Abgesehen von der Feinausstattung steht aber die Planung für die trapezförmige Fläche mit einer Breite zwischen zehn und 30 Metern. Dort sollen Bänke und eine Kinderschaukel entstehen, kleinere Bewegungsgeräte für Senioren und anspruchsvolleres Inventar für Jugendliche.  op

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hallenbau: Kosten werden gedeckelt
Der geplante Turnhallen-Neubau am Schulzentrum Puchheim wird offiziell um knapp 1,8 Millionen Euro günstiger als zuletzt befürchtet. Die SPD spricht aber von …
Hallenbau: Kosten werden gedeckelt
Verblasstes Wandbild wird restauriert
Für ihn ist es ein Stück Heimatgeschichte: Ein Gemälde, das an einem Haus in der Hauptstraße hängt. Jahrelang hat Klaus Heinsius darauf gewartet, dass das verblasste …
Verblasstes Wandbild wird restauriert
Der Bulldog-Bastler und sein erstes Original
Sein Geld hat Johann Seidl mit dem Reparieren von Autos verdient. Doch seine Leidenschaft gehörte immer den schweren Maschinen. Bulldozer, Bagger oder Bulldogs: Seidl …
Der Bulldog-Bastler und sein erstes Original
Fursty: Kündigung des Planers ist Weckruf
Die Kündigung des Konversions-Managers im Rathaus ist für Stadträtin Alexa Zierl ein deutlicher Weckruf. Er sei nur die Spitze des Eisbergs, sagt die parteifreie …
Fursty: Kündigung des Planers ist Weckruf

Kommentare