Bilanz der Polizei

Freinacht im Kreis Bruck: Bemalte Straße, abgerissene Zaunlatten und Ruhestörungen 

  • schließen

Eine ruhige Freinacht meldet die Polizei im Landkreis Fürstenfeldbruck. In Alling haben Unbekannte eine Straße bemalt, in Bruck randalierten Jugendliche.

Landkreis – 130 Freinacht-Einsätze verzeichnet das Polizeipräsidium Oberbayern-Nord heuer, die meisten im Brucker Land sowie im Kreis Erding. Dennoch ist die Nacht auf den 1. Mai im Landkreis Fürstenfeldbruck weitgehend ruhig verlaufen. In Germering gab es drei Einsätze, in Olching zwei sowie jeweils einen in Bruck, Alling, Mittelstetten, Türkenfeld und Moorenweis.

Straße bemalt, Zaunlatten abgerissen

Weiße Kalkfarbe verteilten Unbekannte auf der Straße Am Marienberg in Alling, so ein Sprecher der Germeringer Inspektion. Es sei kein Schaden entstanden. Die Farbe werde mit der Zeit verblassen.

Ein Anwohner in Germering rief gegen 1.05 Uhr die Einsatzkräfte. Jugendliche hatten vor der Stadthalle herumgegrölt, sagt der Sprecher. Die Beamten erteilten ihnen einen Platzverweis. Lautstark feierten Halbwüchsige in der Freinacht am Olchinger See. Die Polizisten ermahnten sie ebenfalls.

Gegen 1 Uhr rissen Jugendliche in der Maisacher Straße in der Amperstadt Zaunlatten und einen Briefkasten ab. Dann zündeten sie Zeitungen in einem Zeitungsständer an. Schaden: etwa 100 Euro.

In der Lerchenstraße in Mittelstetten besprühten Unbekannte einen grünen Mercedes mit rotem Lack. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 1000 Euro.

Anhänger aus Moorenweis verschwunden

In Türkenfeld stellte jemand einen Pkw-Anhänger in einem fremden Hof ab. Verschwunden ist ein Autotransportanhänger, der in Moorenweis gegenüber der Schule abgestellt war. Laut Polizei handelt es sich wohl um einen Freinachtscherz.

Klopapier sollen vier Jugendliche auf einem Spielplatz an der Germeringer Marktstraße angezündet haben. Als die Beamten vor Ort eintrafen, waren die Zündler aber schon über alle Berge. Die Polizisten fanden nur verbranntes Toilettenpapier.

Über Kinder, die im Freien mit Klopapier spielten, beklagte sich ein Anwohner der Germeringer Schillerstraße in der Freinacht. Es gab einen kurzen Streit, dann liefen die Kinder davon.

Rubriklistenbild: © dpa / Friso Gentsch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nennt Details im Video: Bande will Geldautomat sprengen - Anwohnerin schildert dramatische Nacht
Ein chaotisches Bild vor einer Bank in Germering: Mittwochnacht haben zwei Täter versucht, einen Geldautomat zu sprengen. Sehen Sie das Video der Pressekonferenz.
Polizei nennt Details im Video: Bande will Geldautomat sprengen - Anwohnerin schildert dramatische Nacht
Schwere Auseinandersetzungen in der Asyl-Unterkunft am Fliegerhorst
Am Dienstagabend ist es erneut zu tumultartigen Auseinandersetzungen in der Asyl-Unterkunft am Brucker Fliegerhorst gekommen. Beobachter sprechen vom heftigsten Einsatz …
Schwere Auseinandersetzungen in der Asyl-Unterkunft am Fliegerhorst
Mehr Platz für Kinder in Hattenhofen
Die Gemeinde plant weiter neue Räume für die Kita-Kinder und die Grundschüler. Es soll einen Anbau an die Grundschule und ein separates Gebäude für Kindergarten- und …
Mehr Platz für Kinder in Hattenhofen
Sitzungssaal-Streit soll beigelegt werden
Im Gemeinderat mehren sich die Stimmen, die ein Ende der teils öffentlich geführten Auseinandersetzung mit dem Sprecher der Bürgerinitiative (BI) zum Erhalt des …
Sitzungssaal-Streit soll beigelegt werden

Kommentare