Hans Friedl

Alling

Gratulation zur Kandidatur für den Landtag

Versöhnliche Geste zwischen zwei Dauerkontrahenten. Bürgermeister Frederik Röder (CSU) gratulierte jetzt im Allinger Gemeinderat seinem Widerpart Hans Friedl zu seiner Wahl zum Landtagskandidaten und drückte dem Freien Wähler praktisch die Daumen:

Alling -  „Es wäre schön, wenn es aus Alling wieder einen Landtagsabgeordneten gäbe.“ Das habe die Union selbst in der Hand, kam es aus den Reihen der Freien zurück: „Da müsst’s ihr von der CSU ihn nur wählen.“ Das sei angesichts der Auswahl an eigenen Kandidaten tatsächlich eine Option, meinte daraufhin überraschend der Zweite Bürgermeister und frühere CSU-Ortsvorsitzende Johann Schröder. Röder betonte, dass die CSU vier sehr geeignete Kandidaten ins Rennen um die Direktkandidatur geschickt habe.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Angst vor Schäferhund der Nachbarn: Bürgermeister erlaubt aber keinen hohen Zaun
Um Kinder vor einem benachbarten Schäferhund zu schützen, wollten Anwohner im neuen Baugebiet „Lichtenberg“ einen hohen Zaun errichten. 
Angst vor Schäferhund der Nachbarn: Bürgermeister erlaubt aber keinen hohen Zaun
Amtsgericht fordert SCF zu Wahltermin auf
Das Amtsgericht München hat das Präsidium des insolvenzbedrohten SC Fürstenfeldbruck aufgefordert, die Mitglieder binnen zwei Wochen zu einer Jahreshauptversammlung …
Amtsgericht fordert SCF zu Wahltermin auf
Trotz Sabotage: Vogelpark Olching öffnet wieder
Die größte Taube der Welt, Seeschwalben vom anderen Ende der Erde und ein fast 80-jähriger Kondor: Der Olchinger Vogelpark wartet heuer mit einigen Superlativen auf. In …
Trotz Sabotage: Vogelpark Olching öffnet wieder
Projekt für mehr Artenvielfalt: Adelshofen will aufblühen
Artenvielfalt durch mehr einheimische Pflanzen – das ist das Ziel des Projekts „Brucker Land blüht auf“. 
Projekt für mehr Artenvielfalt: Adelshofen will aufblühen

Kommentare