Hans Friedl

Alling

Gratulation zur Kandidatur für den Landtag

Versöhnliche Geste zwischen zwei Dauerkontrahenten. Bürgermeister Frederik Röder (CSU) gratulierte jetzt im Allinger Gemeinderat seinem Widerpart Hans Friedl zu seiner Wahl zum Landtagskandidaten und drückte dem Freien Wähler praktisch die Daumen:

Alling -  „Es wäre schön, wenn es aus Alling wieder einen Landtagsabgeordneten gäbe.“ Das habe die Union selbst in der Hand, kam es aus den Reihen der Freien zurück: „Da müsst’s ihr von der CSU ihn nur wählen.“ Das sei angesichts der Auswahl an eigenen Kandidaten tatsächlich eine Option, meinte daraufhin überraschend der Zweite Bürgermeister und frühere CSU-Ortsvorsitzende Johann Schröder. Röder betonte, dass die CSU vier sehr geeignete Kandidaten ins Rennen um die Direktkandidatur geschickt habe.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erster Einsatz der Radl-Streife
Die Germeringer Radfahrer machten am Dienstag Bekanntschaft mit einer neuen Art von Polizeikontrollen: Zwei junge Polizistinnen gingen selbst mit dem Fahrrad auf …
Erster Einsatz der Radl-Streife
Darum verschwinden in Eichenau die Zebrastreifen
Zebrastreifen sollen eigentlich für Sicherheit sorgen, gerade für Kinder auf dem Schulweg. In Eichenau werden sie allerdings nach und nach von der Straße gekratzt, weil …
Darum verschwinden in Eichenau die Zebrastreifen
Sturmtief Fabienne wirft Bäume und Bauzaun um
Die Kaltfront von Tief Fabienne ist am Sonntagabend über den Landkreis gerauscht. Die Feuerwehr musste einige Male ausrücken.
Sturmtief Fabienne wirft Bäume und Bauzaun um
Sara aus Fürstenfeldbruck
Nach den beiden Buben Patrick (8) und Julian (5) freuen sich Jelena und Igor Curic nun über die Geburt ihrer ersten Tochter. Sara kam in der Brucker Kreisklinik zur Welt …
Sara aus Fürstenfeldbruck

Kommentare