+
Blick von oben: Das Gebäude steht lichterloh in Flammen.

Feuerwehren in Alling im Einsatz

Lagerhalle in Flammen - Schaden in Millionenhöhe

Alling - Bei dem Großbrand in der Nacht auf Montag ist ein enormer Sachschaden entstanden. Vor allem landwirtschaftliche Maschinen wurden zerstört - aber auch hochwertige Autos, die in der Halle standen.

Die Kripo schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund vier Millionen Euro. Zerstört wurden unter anderem drei hochwertige Mähdrescher und zwei teure Häcksler, die zuletzt bei der Gras-Silage verwendet wurden.

Als die Feuerwehr in der Nacht auf Montag am Einsatzort ankam, stand die rund 70 Meter lange Halle schon in Vollbrand. Die Feuerwehr musste ein Übergreifen der Flammen auf nahe liegende Gebäude und Hallen verhindern. Das gelang. Eine Halle, die direkt angrenzt, konnte in der Nacht geräumt werden. Auch darin standen landwirtschaftliche Geräte.

Die Löscharbeiten dauerten die ganze Nacht an. Die Feuerwehr Alling richtete eine Brandwacht ein. Die Brucker Kripo hat die Ermittlungen wegen der Brandursache aufgenommen. Allerdings sind die Reste der Halle derart einsturzgefährdet, dass die Beamten sie wohl heute nicht betreten werden können.

Beim Kampf gegen die Flammen erhielten die Feuerwehrleute aus Alling Hilfe von den Kameraden aus Fürstenfeldbruck, Gilching, Germering, Eichenau, Biburg und Holzhausen. Großes Lob an die Einsatzkräfte kam von Allings Bürgermeister Frederik Röder, der ebenfalls in der Nacht zum Einsatzort geeilt war. Röder: "Es war ein gewaltiges Feuer. Und es war beeindruckend, zu sehen, wie die Feuerwehrleute zusammengearbeitet und Schlimmeres verhindert haben."

Zu Beginn des Brandes war es zu mehreren explosionsartigen Geräuschen gekommen, die Augenzeugen auf Gasflaschen zurück führten. Das wollte am Montag allerdings niemand bestätigen. Die Feuerwehr geht eher davon aus, dass die explosionsartigen Geräusche von der Fotovoltaikanlage kamen, die sich auf dem Dach der Halle befunden hatte. (st)

Lagerhalle in Alling in Flammen: Schaden in Millionenhöhe

 Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

Auch interessant

Mehr zum Thema

<center>Brotzeit-Brettl "Spatzl"</center>

Brotzeit-Brettl "Spatzl"

Brotzeit-Brettl "Spatzl"
<center>Obazd is! - Mischung für Käseaufstrich 90g BIO</center>

Obazd is! - Mischung für Käseaufstrich 90g BIO

Obazd is! - Mischung für Käseaufstrich 90g BIO
<center>Trachten-Charivari Strassherz (Damen)</center>

Trachten-Charivari Strassherz (Damen)

Trachten-Charivari Strassherz (Damen)
<center>Trachten-Kropfkette altsilber-farben</center>

Trachten-Kropfkette altsilber-farben

Trachten-Kropfkette altsilber-farben

Meistgelesene Artikel

Nach viereinhalb Tagen: Vermisste Gilchingern (16) wieder da
Die seit Dienstag vermisste Gilchingerin (16) ist wohlbehalten wieder aufgetaucht. Wie die Polizei in Germering am Samstagabend mitteilte, begab sich das Mädchen selbst …
Nach viereinhalb Tagen: Vermisste Gilchingern (16) wieder da
Neue Kinderkrippe im früheren Bekleidungs-Discounter
Schon Mitte Mai können zehn Kinder in einer neuen Krippe betreut werden, die von der Münchner Privatinitiative Akitz betrieben wird. In der Sitzung des Hauptausschusses …
Neue Kinderkrippe im früheren Bekleidungs-Discounter
Wittelsbacher Schule feiert mit Verspätung
Sie wollten schon vergangenes Jahr feiern, doch wegen des überraschenden Todes der damaligen Schulleiterin Ruth Hellmann wurde die Feierlichkeit zum 50-jährigen Bestehen …
Wittelsbacher Schule feiert mit Verspätung
Türkenfeld könnte in Richtung Westen wachsen
Im Westen der Ortschaft könnten neue Baugebiete entstehen. Das wurde in der Bürgerversammlung deutlich, wo Planer Christian Schaser gut 100 Zuhörern den Stand der …
Türkenfeld könnte in Richtung Westen wachsen

Kommentare