Allinger Moos

Umzug zu Fuß mit Flugzeugen

Die Flugmodell-Sportgruppe Alling hat ihren neuen Flugplatz bezogen.

Alling - Der Aufwand war überschaubar: Das neue Fluggelände liegt genau gegenüber dem bisherigen. So blieb Zeit für ein kleines Einweihungsfest. Bürgermeister Frederik Röder (Mitte) nahm die Einladung ins Allinger Moos gerne an. Bei den Hobbyfliegern erfragte er Details zu den Flugmodellen. „In der Luft darf man keinen Moment den Blick von ihnen wenden“, warnte einer der Flieger, „man verliert sie schneller aus den Augen, als man sich vorstellen kann.“ Mit Unterstützung einer Lehrer/Schüler-Steuerung – der Lehrer kann hier, wie in der Fahrschule, jederzeit eingreifen – wagte Röder einen Testflug. „Ein faszinierender, hochtechnischer Sport“, stellte er fest. Das neue Fluggelände war bereits 2018 von Platzwart Eduard Augart regelmäßig gemäht worden. Der Verein startet auf einem top gepflegten Grün in die neue Flugsaison.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unfall auf der B471: Sperre
Auf der B471 bei Geiselbullach ist es am Mittwochabend zu einem Unfall gekommen. Die Bundesstraße musste gesperrt werden.
Unfall auf der B471: Sperre
Neue Buslinie verbindet ab Montag zwei Bahnhöfe
Mit dem Bus vom Bahnhof Mammendorf zum Bahnhof Geltendorf fahren – ab Montag ist das möglich.
Neue Buslinie verbindet ab Montag zwei Bahnhöfe
Freie Wähler treten mit 15 Kandidaten für Gemeinderat an
Für die Freien Wähler (FW) in Gröbenzell war die Nominierungsversammlung für die Kommunalwahl 2020 eine ganz besondere Herausforderung.
Freie Wähler treten mit 15 Kandidaten für Gemeinderat an
Erfinder, Familienmensch und Politiker
Die gute Nachricht kam vier Tage zu spät. Dass ein Forschungsprojekt der Firma Klass-Filter für einen Umweltpreis nominiert worden ist – es hätte Georg Klaß so gefreut.
Erfinder, Familienmensch und Politiker

Kommentare