+
Die Wasserschutzzone für die Trinkwasserversorgung von Puchheim-Ort wird ausgeweitet.

Ausgeweitete Zone

Alling schützt Puchheimer Wasser

Alling/Puchheim – Auf die Landwirte, die rund um den Allinger Weiler Dötelbauer Land bewirtschaften, und auf die dortige Hühnerfarm kommen wohl Einschränkungen zu.

Grund ist die erheblich ausgeweitete Wasserschutzzone für die Trinkwasserversorgung von Puchheim-Ort. Die reichte zwar schon bisher in die Allinger Flur hinein, mit der jetzigen Neuausweisung kommt allerdings ein mehr als doppelt so großes Gebiet hinzu, das auch einen kleinen Teil Germerings umfasst und bis zur Gilchinger Grenze reicht.

Der Allinger Gemeinderat stimmte der Neuausweisung zwar zu. Max Brunner (CSU) hielt die neue, erweiterte Schutzzone aber für „schon a bissl übertrieben“, zumal nur die rund 2000 Einwohner von Puchheim-Ort versorgt würden. Der Schutz des Grundwassers werde eben immer wichtiger, entgegnete Bauamtsleiter Mathias Kral. Auch die Trinkwasserschutzzone für Alling selbst sei im Vergleich zu früher erheblich ausgeweitet worden.

In Puchheim-Ort gibt es einen eigenen Wasserbeschaffungsverband, der aus dem Brunnen westlich des Altdorfs jährlich bis zu 160 000 Kubikmeter Wasser fördern darf. Die in den Schutzzonen tätigen Landwirte müssen in der Regel mit Bewirtschaftungseinschränkungen, insbesondere bei der Düngung, rechnen. Dafür gibt es aber Ausgleichszahlungen.

von Olf Paschen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadtrat entlässt OB Klaus Pleil aus dem Dienst
Fürstenfeldbruck - Einstimmig hat der Brucker Stadtrat am Montagabend in einer kurzen Sitzung entschieden, dass OB Klaus Pleil (BBV) aus dem Amt entlassen werden soll.
Stadtrat entlässt OB Klaus Pleil aus dem Dienst
Boxer-Mischling Kaspar rettet anderem Hund das Leben
Germering/Fürstenfeldbruck - Ein Hund, der am Freitag bei einem Verkehrsunfall unter einem Auto eingeklemmt war, ist einer Spezialklinik notoperiert worden. Dank einem …
Boxer-Mischling Kaspar rettet anderem Hund das Leben
Feuerwehr: Aufsichtsbehörden fordern Stadt zum Handeln auf
Fürstenfeldbruck – In Sachen Feuerwehr erhöhen die Aufsichtsbehörden den Druck auf die Stadt: Vor allem weil die Zehn-Minuten-Rettungsfrist nicht überall eingehalten …
Feuerwehr: Aufsichtsbehörden fordern Stadt zum Handeln auf
Rutschige Straßen sorgen für Unfälle
Fürstenfeldbruck - Schnee und Eis haben im Landkreis zu Unfällen geführt. So ist eine 34-Jährige am Sonntag in einer Kurve zwischen Moorenweis und Grafrath mit ihrem Kia …
Rutschige Straßen sorgen für Unfälle

Kommentare