In Hörbach

Alte Schule: Feuerwehr noch im Rennen

Hörbach - Noch ist ungewiss, wie die Alte Schule künftig genutzt werden soll. Ein Brandschutzgutachten, das Bürgermeister Paul Dosch bei der Bürgerversammlung Anfang März zugesagt hatte und nun vor kurzem im Gemeinderat gebilligt wurde, soll Klärung bringen.

 Wie Dosch bei der Sitzung erläuterte, sind mehrere Nutzungen möglich. So könnten dort Wohnungen untergebracht werden. Das Gebäude könnte aber auch als neues Domizil für Schützen oder Feuerwehr dienen. Die hatte bereits bei der Bürgerversammlung dringend Bedarf angemeldet und dies mit dem mangelhaften Zustand ihrer jetzigen Unterkunft begründet. Laut Dosch sei man aber auch für eine kombinierte Lösung vollkommen offen.

Eine Entscheidung soll bis Mitte des Jahres fallen. Im Haushalt wurden für das Gutachten 50 000 Euro eingestellt. (hk)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entlassung von OB Klaus Pleil - die Hintergründe
Fürstenfeldbruck - Wie berichtet hat der Stadtrat beschlossen, OB Klaus Pleil (BBV) aus dem Amt zu entlassen. Einstimmig sprach sich das Gremium dafür aus, dass der …
Entlassung von OB Klaus Pleil - die Hintergründe
Für 70 Bewohner im Tonwerk hat das 30-Megabit-Zeitalter begonnen
Emmering - Im kleinen und abgelegenen Emmeringer Ortsteil Tonwerk wurde jetzt der Eintritt in das 30-Megabit-Zeitalter bei Kaffee und Kuchen und mit diversen Ansprachen …
Für 70 Bewohner im Tonwerk hat das 30-Megabit-Zeitalter begonnen
Schnelles Internet für kleine Ortsteile
Mittelstetten Die Ortsteile von Mittelstetten sollen endlich schnelles Internet bekommen. Das freut die Gemeinde. Groll schürt dagegen, dass die Telekom die Kabel durch …
Schnelles Internet für kleine Ortsteile
A 96-Ausbau und Lärmschutz: Jetzt wird’s ernst
Germering – Die Autobahndirektion Südbayern führt in den kommenden Wochen zwischen Oberpfaffenhofen und Germering umfangreiche Baumfällarbeiten für den sechsstreifigen …
A 96-Ausbau und Lärmschutz: Jetzt wird’s ernst

Kommentare