+
Die Gemeinde Althegnenberg baut eine eigene Park-and-ride-Anlage.

Am Bahnhof

Althegnenberg baut Park-and-Ride-Anlage

Althegnenberg - Die Gemeinde baut eine eigene Park-and-ride-Anlage an der Nordseite der Bahn. 

Damit soll Platz für 28 Fahrzeuge und zehn Fahrräder entstehen. Ein Behinderten-Parkplatz ist ebenfalls dabei.

Rund drei Monate wird der Bau dauern. Davor bleibt abzuwarten, bis der Zuschussantrag genehmigt ist und von der Regierung von Oberbayern die Zusage zum vorzeitigen Baubeginn erteilt wird. Das Grundstück hatte die Gemeinde 2015 von der Bahn erworben. Derzeit steht dort noch ein altes Haus, das abgerissen wird. Knapp 157.000 Euro kostet das Vorhaben, abzüglich der Zuschüsse.

Bürgermeister Paul Dosch (WG BI) hätte das Projekt gerne noch heuer über die Bühne gebracht, doch es bleibt wohl beim Wunsch: „In Landsberied hat es drei Monate gedauert, bis der Zuschussantrag genehmigt war.“ Gegen das Projekt votierte nur Dritter Bürgermeister Ludwig Schmid (CSU). (gog)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr im Dauereinsatz: Die Bilanz von Orkantief Friederike
Orkan Friederike hat die Rettungskräfte am Donnerstag auf Trab gehalten. Bei der für die Landkreise Fürstenfeldbruck, Starnberg, Landsberg und Dachau zuständigen …
Feuerwehr im Dauereinsatz: Die Bilanz von Orkantief Friederike
Hayrunnisa-Gül aus Fürstenfeldbruck
Tugce und Kenan Atalar aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt ihres dritten Kindes. Nach Sohn Hüseyin-Efe (6) und Tochter Süneyye-Ravza (5) erblickte nun die …
Hayrunnisa-Gül aus Fürstenfeldbruck
Auf einen Ratsch im Dorfladen
Einkaufen im Dorfladen – in vielen Ortschaften erinnern sich daran nur noch die Alten. Nicht so in Puchheim-Ort. Dort betreibt die Familie Grüner einen der letzten …
Auf einen Ratsch im Dorfladen
Neubau sorgt für Vibrationen
Unmittelbar neben dem Grundstück der evangelischen Jesus-Christus-Kirche an der Hartstraße wird seit Wochen kräftig gebaut. 
Neubau sorgt für Vibrationen

Kommentare