+
Die Gemeinde Althegnenberg baut eine eigene Park-and-ride-Anlage.

Am Bahnhof

Althegnenberg baut Park-and-Ride-Anlage

Althegnenberg - Die Gemeinde baut eine eigene Park-and-ride-Anlage an der Nordseite der Bahn. 

Damit soll Platz für 28 Fahrzeuge und zehn Fahrräder entstehen. Ein Behinderten-Parkplatz ist ebenfalls dabei.

Rund drei Monate wird der Bau dauern. Davor bleibt abzuwarten, bis der Zuschussantrag genehmigt ist und von der Regierung von Oberbayern die Zusage zum vorzeitigen Baubeginn erteilt wird. Das Grundstück hatte die Gemeinde 2015 von der Bahn erworben. Derzeit steht dort noch ein altes Haus, das abgerissen wird. Knapp 157.000 Euro kostet das Vorhaben, abzüglich der Zuschüsse.

Bürgermeister Paul Dosch (WG BI) hätte das Projekt gerne noch heuer über die Bühne gebracht, doch es bleibt wohl beim Wunsch: „In Landsberied hat es drei Monate gedauert, bis der Zuschussantrag genehmigt war.“ Gegen das Projekt votierte nur Dritter Bürgermeister Ludwig Schmid (CSU). (gog)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mega-Party in Bruck: So war das Altstadtfest - Alle Fotos
Party-Nacht hoch drei in Brucks guter Stube: Die Besucher des Altstadtfestes hatten am Samstag reichlich Auswahl, bei welcher Musik sie feiern wollten. Partysound, Hits …
Mega-Party in Bruck: So war das Altstadtfest - Alle Fotos
Waghalsiges Überholmanöver: Auto fährt gegen Baum 
Ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro und ein Leichtverletzter sind die Folgen eines Unfalls, der sich am Samstag gegen 15.10 Uhr zwischen Maisach und Überacker …
Waghalsiges Überholmanöver: Auto fährt gegen Baum 
Weil er aus der Disko flog: Mann (30) holt Schreckschusspistole
Die Wut über den Rausschmiss aus einer Diskothek hat einen 30-jährigen Fürstenfeldbrucker so verärgert haben, dass er eine Schreckschusspistole von zu Hause holte und …
Weil er aus der Disko flog: Mann (30) holt Schreckschusspistole
Randalierer hinterlässt Spur der Verwüstung
Einen Schaden in Höhe von geschätzt 40 000 Euro hat ein Randalierer angerichtet, der in der Nacht auf Samstag insgesamt 26 Fahrzeuge in Bruck zerkratzte.
Randalierer hinterlässt Spur der Verwüstung

Kommentare