+

In Althegnenberg

Stadel brennt – Kripo ermittelt

  • schließen

Althegnenberg - Ein ganzes Paket an Feuerwehren ist Samstagnacht gegen 0.20 Uhr zu einem Stadel-Brand nach Althegnenberg gefahren.

Darunter waren die Einsatzkräfte aus Althegnenberg, Hörbach, Mittelstetten, Hattenhofen, Mammendorf, Adelshofen, Merching, Mering, Fürstenfeldbruck und Germering sowie die Kreisbrandinspektion, Beamte der Polizei und Helfer vom Rettungsdienst. Die örtliche Feuerwehr konnte die Flammen allerdings schnell löschen.

Deshalb drehten die anderen Helfer wieder um. Der Schaden liegt laut der zuständigen Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck bei 50 000 Euro. Denn in dem Stadel befanden sich diverse landwirtschaftliche Geräte, die nun kaputt sind. Weil in dem Stadel kein Strom verlegt ist, kann momentan laut Polizei nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um Brandstiftung handelt. Am heutigen Montag sieht sich deshalb ein Gutachter den Schuppen an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Live-Ticker: Michael Schrodi geht nach Berlin – und gibt sich kämpferisch
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in der Region Fürstenfeldbruck, Germering, Olching und Puchheim? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und …
Live-Ticker: Michael Schrodi geht nach Berlin – und gibt sich kämpferisch
CSU holt Direktmandat trotz Verlusten
Bayernweit waren die Verluste für die CSU dramatisch. Auch im Wahlkreis Bruck/Dachau musste die Union Federn lassen. Trotzdem wird die Region in Berlin wieder von einer …
CSU holt Direktmandat trotz Verlusten
Puchheimer Autofahrer mit 1,08 Promille gestoppt
Obwohl er getrunken hatte, ist ein Puchheimer am Freitag mit dem Auto gefahren. Die Polizei stellte seinen Führerschein sicher.
Puchheimer Autofahrer mit 1,08 Promille gestoppt
Lkw streift Auto – Außenspiegel ab
Zu nah an einem Auto ist ein Lkw-Fahrer am Freitag in Fürstenfeldbruck vorbeigefahren. Er streifte den Wagen und fuhr dabei den Außenspiegel ab. 
Lkw streift Auto – Außenspiegel ab

Kommentare