Althegnenberg

Gabionenwand abgelehnt

 Gabione statt Gartenzaun? Dies wollte jetzt eine Hörbacher Familie auf ihrem Grundstück und stellte einen entsprechenden Antrag an die Gemeinde. Laut dem Bebauungsplan „Moosfeld“, der hier im Ortsteil Hörbach seit 20 Jahren gilt, ist das aber nicht erlaubt.

Althegnenberg –Und der Gemeinderat machte auch hier keine Ausnahme. „Zugelassen ist ein 1,20 Meter hoher Zaun mit senkrechten Holzlatten“, erläuterte Bürgermeister Paul Dosch (WG BI) eingangs. Gabionen sind mit Steinen gefüllten Drahtkörbe und dienen vorrangig der Hangsicherung, manchmal auch als dekoratives Element oder als Sichtschutz innerhalb des Grundstücks.

Aber in der geplanten Höhe von 1,80 Meter, auf einer Länge von 16 Meter und anstelle des erlaubten Zaunes – das ließ der Gemeinderat nicht zu. Absolut dagegen war Klaus Kinader (SPD): „Damit öffnen wir Tür und Tor für solche Wände und bald haben wir nur noch Mauern. Für was haben wir denn einen Bebauungsplan?“ Das fand auch Ludwig Neuner (SPD). „Der nächste möchte dann eine Gabionenwand mit einer Höhe von 2,50 Meter.“

Vize-Rathauschef Ludwig Schmid (CSU) meinte: „An der B2 als Lärmschutzwand ist das schon in Ordnung, aber in dem Gebiet nicht.“ Auch die Länge der beantragten Gabionenwand mit knapp 16 Metern störte das Gremium. „Wenn wir so etwas genehmigen, haben wir gar keine Linie mehr hier im Gemeinderat“, betonte Norbert Scholz (CSU).

Der Großteil des Gemeinderates gab ihm recht. Nur drei Räte stimmten für den Antrag auf Befreiung, der Rest des Gremiums lehnte das Vorhaben ab.  gog

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Qual der Wahl geht wieder los
Das geht ja schon gut los und macht die Qual der Wahl noch aufregender. Nach nicht einmal ganz dreimonatiger Pause wählen die Fußballfans unter den Tagblatt-Lesern jetzt …
Die Qual der Wahl geht wieder los
Elijah aus Fürstenfeldbruck
Christin und Dennis Wallmann aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt ihres dritten Kindes. Elijah wog am Tag seiner Geburt 3240 Gramm und war 51 Zentimeter …
Elijah aus Fürstenfeldbruck
Er sorgt für Ordnung in den Gemeinde-Archiven
Stefan Pfannes arbeitet in der Verwaltungsgemeinschaft Mammendorf, ist Gemeinderat in Maisach und bringt als Archivar Ordnung in so manches staubiges Kämmerlein – jetzt …
Er sorgt für Ordnung in den Gemeinde-Archiven
Eine Stadt aus einer Tonne Legosteine
Stein auf Stein, Stein auf Stein, das Häuschen wird bald fertig sein: Im Rahmen des Ferienprogramms haben 38 Kinder eine ganze Stadt gefertigt – aus Legosteinen. Dabei …
Eine Stadt aus einer Tonne Legosteine

Kommentare