Am Bahnhof

Parkplatz-Pläne bleiben wie gehabt

Althegnenberg - Eigentlich wollte Bürgermeister Paul Dosch (WG BI) das Projekt Park&Ride-Flächen am Althegnenberger Bahnhof so schnell wie möglich verwirklicht sehen.

Wenn bis die Gemeinde grünes Licht von der Regierung von Oberbayern in Sachen Zuschüsse bekommt, werden vermutlich noch einige Monate verstreichen, bis es an der Hochdorfer Straße zur Sache geht. Nun hatte das Gremium noch einmal über die vorliegende Planung zu beraten. Dabei wurde das Vorhaben schon in der Juni-Sitzung abgenickt. Dritter Bürgermeister Ludwig Schmid (CSU) hatte nun aber eine andere Lösung bei der Erschließung zu der geplanten Parkfläche ins Spiel gebracht.

Doch die Alternativplanung wurde am Ende dann doch wieder verworfen. „Wie sich herausgestellt hat, hätten wir auf elf Parkplätze verzichten müssen“, erklärte Rathauschef Dosch auf Tagblatt-Anfrage. Insgesamt sollen nämlich 28 Parkplätze sowie ein Behinderten-Parkplatz und zehn Radl-Parkplätze entstehen. Die Anzahl wollte man nicht reduzieren. Dosch: „Also bleibt es bei der ursprünglichen Planung.“ Der Beschluss fiel auch diesmal einstimmig aus

Auch interessant

<center>Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern</center>

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern
<center>Brotzeit-Brettl "Spatzl"</center>

Brotzeit-Brettl "Spatzl"

Brotzeit-Brettl "Spatzl"
<center>Ludwigs Leibspeis - Schweinsbratengewürz 95g BIO</center>

Ludwigs Leibspeis - Schweinsbratengewürz 95g BIO

Ludwigs Leibspeis - Schweinsbratengewürz 95g BIO
<center>Bayerisch Kochen für Freunde</center>

Bayerisch Kochen für Freunde

Bayerisch Kochen für Freunde

Meistgelesene Artikel

Neue Kinderkrippe im früheren Bekleidungs-Discounter
Schon Mitte Mai können zehn Kinder in einer neuen Krippe betreut werden, die von der Münchner Privatinitiative Akitz betrieben wird. In der Sitzung des Hauptausschusses …
Neue Kinderkrippe im früheren Bekleidungs-Discounter
Wittelsbacher Schule feiert mit Verspätung
Sie wollten schon vergangenes Jahr feiern, doch wegen des überraschenden Todes der damaligen Schulleiterin Ruth Hellmann wurde die Feierlichkeit zum 50-jährigen Bestehen …
Wittelsbacher Schule feiert mit Verspätung
Türkenfeld könnte in Richtung Westen wachsen
Im Westen der Ortschaft könnten neue Baugebiete entstehen. Das wurde in der Bürgerversammlung deutlich, wo Planer Christian Schaser gut 100 Zuhörern den Stand der …
Türkenfeld könnte in Richtung Westen wachsen
Edeka plant Neubau auf Nachbargrundstück
Edeka in Moorenweis plant offenbar einen Neubau. Das Gebäude soll dem Vernehmen nach neben dem jetzigen Markt an der Fürstenfeldbrucker Straße entstehen. Einen …
Edeka plant Neubau auf Nachbargrundstück

Kommentare