Beispielfoto

In Althegnenberg

Pausenhof bekommt Klettergerüst

Der Pausenhof der Schule wird umgestaltet. Während der Sommerferien wird dort ein Klettergerüst aufgebaut. 8900 Euro kostet das. Beim Sponsorenlauf, den die Schule veranstaltet hatte, konnten 5000 Euro eingenommen werden. 

Althegnenberg - Nun hat die Schulleitung bei der Gemeinde angefragt, ob sie die Restsumme von 3900 Euro übernehmen würde. Am Nachmittag und am Wochenende würde das Klettergerüst sicher auch benutzt werden, so Bürgermeister Paul Dosch (WG/BI). Nachdem es für den Spielplatz, der früher am Hartplatz beheimatet war, noch keinen Ersatz gibt, fand das Gremium eine finanzielle Unterstützung sinnvoll. Rainer Spicker (WG/BI) meinte nur: „Die Frage ist, ob das ausreicht als Spielmöglichkeit?“ Dem pflichtete auch der Rathauschef bei: „Das wird nur der Anfang sein.“ Der Zuschuss für die Verschönerung des Pausenhofs wurde einstimmig genehmigt.  gog

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Brand in Raffinerie: Verzögerungen bei Baustelle 
Seit dem Frühjahr ist die Friedenstraße in Gröbenzell eine einzige Baustelle. Die Straße wird derzeit neu ausgebaut. Nachdem die neuen Gehsteige bereits gesetzt und die …
Wegen Brand in Raffinerie: Verzögerungen bei Baustelle 
Unfall auf der B2: Zwei Autos auf dem Dach im Straßengraben
Zwischen Hattenhofen und Mammendorf hat es am Donnerstag in der Früh gekracht.
Unfall auf der B2: Zwei Autos auf dem Dach im Straßengraben
Volkshochschule: In 70 Jahren von fünf auf 1000 Angebote
Die Volkshochschule Gröbenzell ist in den vergangenen 70 Jahren rapide gewachsen und ein Erfolgsmodell. Waren es ganz zu Anfang 45 Teilnehmer, sind es mittlerweile rund …
Volkshochschule: In 70 Jahren von fünf auf 1000 Angebote
Zahl der Azubis steigt an
Die Berufsschule ist gut ins Ausbildungsjahr 2018/19 gestartet. 896 Fachschüler in 35 Klassen bedeuten ein Plus von 86 Auszubildenden. 
Zahl der Azubis steigt an

Kommentare