+
Nebelmaschine löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Unbekannter fackelt Hühnerstall ab

Althegnenberg - Ein bislang unbekannter Täter hat in der Nacht auf Mittwoch Feuer an einem Hühnerstall gelegt. Dieser brannte vollständig ab. Der Landwirt konnte die Tiere gerade noch retten.

Ein Passant wurde am Dienstagabend gegen 23:20 Uhr auf das Feuer in der Hochdorfer Straße aufmerksam und informierte die Integrierte Leitstelle Fürstenfeldbruck. Als die von dort alarmierten Feuerwehren aus Althegnenberg und Hörbach am Brandort eintrafen, stand ein in Holzbauweise errichteter Schuppen bereits im Vollbrand. Dem Eigentümer war es zuvor noch gelungen, die in dem als Hühnerstall genutzten Gebäudeteil befindlichen Hühner vor dem Feuer zu retten, berichtet die Kripo. Letztlich wurde aber das komplette Gebäude, mit einigen darin untergestellten Geräten, ein Raub der Flammen. Der Brandschaden wird auf ca. 8000 Euro beziffert. Ein 18-jähriger Feuerwehrmann atmete bei den Löscharbeiten Rauchgase ein und wurde vom ebenfalls alarmierten Rettungsdienst vor Ort behandelt.

Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen in diesem Brandfall übernommen. Die Brandstelle wurde am Mittwoch von den Brandfahndern eingehend untersucht. Als Ergebnis stellte sich heraus, dass von einer Brandlegung an dem Gebäude auszugehen ist.

Zeugenaufruf

Die Kriminalpolizei bittet nun um Mithilfe aus der Bevölkerung. Für die Ermittler sind insbesondere Wahrnehmungen im Umfeld des nahe der Bahngleise gelegenen Brandorts von Interesse. Zeugen, die am Dienstagabend verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben bzw. anderweitige Hinweise zur Aufklärung geben können, sind aufgefordert sich bei der Polizei zu melden. Sachdienliche Hinweise werden von der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (08141) 6120 entgegengenommen.

UPDATE: Die Polizei bittet die Bevölkerung darum, auch Dinge zu melden, die möglicherweise auf den ersten Blick als gar nicht so wichtig erscheinen. Nach dem Motto: lieber ein Anruf zu viel als einer zu wenig.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Es wird wieder geblitzt
Geltendorf – Zweimal hatte der Gemeinderat in den vergangenen zwei Jahren die Wiedereinführung der kommunalen Verkehrsüberwachung abgelehnt.
Es wird wieder geblitzt
Deutsche Bahn holzt kräftig ab
Türkenfeld – Mit Entsetzen schauen viele Anwohner der Ammersee- und der Aresinger Straße derzeit auf die Bahnlinie vor ihrer Haustür.
Deutsche Bahn holzt kräftig ab
Neue Amperbrücke wieder in Frage gestellt
Grafrath - Der Bau einer Fuß- und Radwegbrücke über die Amper in Grafrath ist aufgeschoben worden. Eine Aussage des Planers löste diese Entscheidung des Gemeinderats aus.
Neue Amperbrücke wieder in Frage gestellt
Schwerverletzte bei Unfall
Landkreisgrenze - Sechs Schwerverletzte, darunter ein in Lebensgefahr schwebender Bub, und zwei total zerstörte Autos: Das sind die verheerenden Folgen eines Unfalls, …
Schwerverletzte bei Unfall

Kommentare