Am Samstag und Sonntag ist das Freibad für "normale" Badegäste geschlossen

Brucker Amperoase

Heißes Wochenende - aber das Freibad hat geschlossen

  • schließen

Fürstenfeldbruck - Es wird das bisher heißeste Bade-Wochenende des Jahres. Doch in Fürstenfeldbruck bleibt das Freibad für in Öffentlichkeit geschlossen. Grund: Der Schwimmverband richtet dort die oberbayerische Meisterschaft aus.

Angesichts der ersten Hitzewelle in diesem Jahr an einem Wochenende und des zu erwartenden Badegäste-Anstum ist das wohl ein etwas unglücklicher Termin: Zum ersten Mal in ihrer 64-jährigen Vereinsgeschichte dürfen Brucks Wasserratten-Schwimmer eine Großveranstaltung wie die oberbayerischen Meisterschaften organisieren. Ärgerlich nur, dass die zweitägigen Titelkämpfe ausgerechnet auf das erste heiße Badewochenende des Jahres fallen und deshalb das Freibad der Amperoase am Samstag und Sonntag für die Öffentlichkeit geschlossen ist. Hallenbad und Sauna sind aber an beiden Tagen von 9 bis 22 Uhr geöffnet.

Volker Siegel, der für die Amperoase zuständige Pressesprecher bei den Stadtwerke, bedauerte auf Anfrage diese Umstände, kurzfristig ändern ließe sich das aber nicht mehr. Die Meisterschaften, zu denen 40 Vereine aus ganz Oberbayern 550 Schwimmer in die Kreisstadt schicken, seien in den Wintermonaten an den Wasserratten-Club vergeben worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

30 Jahre Jexhof: Jubiläumsjahr im Bauernhof-Museum
 Dieses Jahr ist ein ganz besonderes für das Bauernhofmuseum Jexhof, denn heuer feiert es seinen 30. Geburtstag. Landrat Thomas Karmasin, Vertreter des Jexhofs und …
30 Jahre Jexhof: Jubiläumsjahr im Bauernhof-Museum
Vom rollenden Ball zu den Rolling Stones
Eigentlich ist der Günzlhofener Franz Ostermeier aus der Fußball-Szene bekannt. Doch der Ex-Präsident des VSST und frühere Vize des SC Fürstenfeldbruck hat noch eine …
Vom rollenden Ball zu den Rolling Stones
Hitzige Debatte um Pläne für Tennishalle
Schlagende Autotüren, Hupkonzerte, Parkplatzchaos: Die Bedenken gegen die geplante Umnutzung der Tennishalle an der Schmiedstraße in eine Eventhalle sind groß. Daran …
Hitzige Debatte um Pläne für Tennishalle
Sie will der Zukunft eine Chance geben
Eugenie Scherb ist seit über drei Jahrzehnten im Bund Naturschutz (BN) aktiv. Dafür wurde die BN-Kreisvorsitzende mit dem Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten …
Sie will der Zukunft eine Chance geben

Kommentare