Die Lieblingsfigur des Parodisten Wolfgang Krebs ist Edmund Stoiber. Foto: tb
+
Die Lieblingsfigur des Parodisten Wolfgang Krebs ist Edmund Stoiber. Foto: tb

Amüsante Stoiber-Schau in der Stadthalle

Germering - Edmund Stoiber ist wieder da. Allerdings nicht auf der politischen Bühne, sondern auf der Bühne des Amadeussaals der Germeringer Stadthalle.

In Germering bereitete Stoibers kabarettistisches Double Wolfgang Krebs im Rahmen seines Soloprogramms "Ja, mia kennan!" vor rund 150 Besuchern das Comeback des ehemaligen Ministerpräsidenten vor.

Zur Freude des Publikums strich Krebs die rhetorischen Fähigkeiten des ehemaligen Ministerpräsidenten ausführlich heraus. Und auch seine "Konkursverwalter, äh, Nachfolger" Günther Beckstein und Horst Seehofer treten auf.

Das Programm besteht überwiegend aus Politikerreden, ist aber angenehm abwechslungsreich. Mal agiert Krebs am Rednerpult, mal am Tisch, mal als Videoaufnahme, die er live in einem Puppentheater ähnlichen Fernseher darstellt, immer mit vollem Elan, Tempo und Bühnenpräsenz. Zwei sehr unterhaltsame Stunden lang. (mo)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare