+
Schlechte Tarnung: Betrunkener fuhr mit Blaulicht

Elfjähriger verletzt

Bub angefahren - Polizei sucht flüchtigen Mann

Eichenau - Die Polizei sucht nach dem Fahrer eines grauen Mercedes. Er hat am Mittwoch einen Elfjährigen angefahren und sich nicht um ihn gekümmert.

Der Bub radelte am Mittwochmorgen um 7.50 Uhr in Eichenau an der Schulstraße mit seinem Fahrrad über den Zebrastreifen. Dort wurde er von einem grauen Mercedes E-Klasse angefahren. Der Elfjährige stürzte und anschließend überrollte ein Autoreifen noch seine rechte Hand. Der Fahrer des Pkw flüchtete anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den Verletzten zu kümmern und seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen, wie die Polizei berichtet.

Auch wenn Radfahrer beim Überqueren des Fußgängerüberwegs ihr Fahrrad schieben müssten, ist der Autofahrer dennoch verpflichtet gegenüber Kindern besondere Vorsicht walten zu lassen und entsprechend langsam zu fahren, so die Polizei.

Die Polizeiinspektion Olching bittet um Hinweise auf den Fahrer des grauen Mercedes unter Tel. (08142) 2930.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der grobe Schnitzer aus Gröbenzell und seine Motorsägen-Kunst
Brachiale Motorsäge statt filigranem Schnitzmesser, massive Baumstämme statt kleiner Holzscheite – Richard Litzinger schnitzt in größeren Dimensionen. Der Gröbenzeller …
Der grobe Schnitzer aus Gröbenzell und seine Motorsägen-Kunst
Luft in Gröbenzell ist besser als gedacht
Die Gröbenzeller, vor allem die Bürger, die an der stark befahrenen Olchinger Straße leben, können erst einmal aufatmen – und das ist wortwörtlich gemeint. 
Luft in Gröbenzell ist besser als gedacht
Subkultur kann am Schlachthof bleiben
Wie geht es weiter mit der Lände und dem Alten Schlachthof? Nach einem neuen Lärmgutachten könnte der Jugendkultur-Verein Subkultur in seinen Räumen bleiben – wenn man …
Subkultur kann am Schlachthof bleiben
Ehrenpreis für den Langzeit-Funktionär
Vor 14 Jahren hat der CSU-Ortsverband zum ersten Mal den Ehrenpreis für besondere Verdienste um das Gemeinwohl ausgelobt. Seitdem wird alle zwei Jahre eine Person …
Ehrenpreis für den Langzeit-Funktionär

Kommentare