Medien: Deutscher im Ausland auf Antrag der Türkei festgenommen

Medien: Deutscher im Ausland auf Antrag der Türkei festgenommen

Arbeitsverbot

Asyl: Fraktionen appellieren an Minister

Die Fraktionssprecher des Stadtrates – inklusive der CSU – haben an Innenminister Joachim Hermann geschrieben. 

PuchheimIn dem Brief kritisieren sie die Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung, Flüchtlinge mit einer geringen Bleibeperspektive die Arbeitserlaubnis zu verwehren, und fordern den Minister auf, diese Weisung zurückzunehmen. „Wir unterstützen damit ausdrücklich und uneingeschränkt die gleichlautende Forderung des Puchheimer Asylhelferkreises und vieler anderer ehrenamtlicher und gemeinnützger Organisationen in Bayern und Deutschland“, heißt es weiter. Solange die Dauer der Asylverfahren nicht deutlich abgekürzt wird, halten es die Fraktionen im Stadtrat für kontraproduktiv, von einer Erteilung von Arbeitserlaubnissen an bestimmte Asylbewerber abzusehen. Zuvor hatte sich bereits der Asylhelferkreis an die Landkreis-Vertreter im Landtag gewandt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie verlor ihren Bruder beim OEZ-Attentat - jetzt boxt sich Mandy Berg zurück
Beim Attentat vor dem Olympia-Einkaufszentrum im Juli 2016 in München verlor sie ihren Bruder Guiliano. Sie unterbrach deshalb ihre Karriere. Jetzt ist Boxerin Mandy …
Sie verlor ihren Bruder beim OEZ-Attentat - jetzt boxt sich Mandy Berg zurück
Einbrecher stehlen Bargeld
Ein Einbrecher ist in der Nacht auf Samstag in ein Einfamilienhaus in der Angerstraße in Biburg eingestiegen und hat Bargeld gestohlen. 
Einbrecher stehlen Bargeld
Wie Gerd Müller den FSV-Platz einweihte
Der FSV Aufkirchen hat sein 40-jähriges Bestehen in der Mehrzweckhalle gefeiert. „Wir können mit Stolz auf vier erfolgreiche Jahrzehnte zurückblicken“, sagte …
Wie Gerd Müller den FSV-Platz einweihte
Bürgermeister kehrt ins Rathaus zurück
Montagmorgen im Büro – nicht jeden erfüllt diese Vorstellung mit Begeisterung. Ganz anders der Türkenfelder Bürgermeister Pius Keller. 
Bürgermeister kehrt ins Rathaus zurück

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion