Wende im Tarifpoker bei der MVG

Wende im Tarifpoker bei der MVG
In der Puchheimer Schulturnhalle wird es bald so aussehen. Nächste Woche sollen die Asylbewerber dort einziehen.

Flüchtlinge kommen nächste Woche

Asyl: Jetzt wird die Puchheimer Turnhalle belegt

Landkreis - Der Landkreis muss immer mehr Asylsuchende unterbringen. Um für sie noch ein Dach über dem Kopf zu finden, wird jetzt die eine weitere Schulturnhalle belegt. Auch sechs Container am Olchinger Gymnasium sind im Gespräch.

Es handelt sich um die gemeinsame Turnhalle von Gymnasium und Realschule in Puchheim, sowie Klassenzimmer-Container am Gymnasium in Olching. Die Schulleitungen wurden gestern am Nachmittag informiert. Landrat Thomas Karmasin äußerte sich nach dem Gespräch lobend. „Obwohl das für niemanden angenehm ist, haben die Betroffenen sehr vernünftig reagiert.“ 

In der Halle hat es 30 Grad Celsius

Man habe ja auch damit gerechnet, so Georg Bapist, Leiter des Puchheimer Gymnasiums. „Doch wir haben natürlich gehofft, dass es nicht so weit kommt.“ Schließlich sei es eine schwierige Situation für alle Parteien: die Schulen, das Landratsamt und auch die Flüchtlinge. „In der Halle herrschen derzeit Temperaturen bis 30 Grad.“

Die ersten Flüchtlinge kommen bereits nächste Woche nach Puchheim. 180 haben in der Vierfach-Turnhalle, die am Rande des Schulgeländes liegt, Platz. „Ich hoffe aber, dass wir nicht gleich soviele rein packen müssen, das ist immer angenehmer“, erklärt Karmasin. Angekündigt sind die Asylbewerber für kommenden Donnerstag, 30. Juli. Der Landrat hofft aber, die Belegung bis Freitag hinauszögern zu können. „Denn dann ist schon Schulschluss.“

Das hoffen auch die beiden Puchheimer Schulleiter. In den nächsten Tagen sollen die Eltern per Schreiben über die Situation informiert werden, sagt Baptist.

Lauftraining statt Indoor-Sport

Dass die Turnhalle nach Ende der großen Ferien wieder für Schüler beziehungsweise Vereine zur Verfügung stehen wird, glaubt Landrat Karmasin nicht. Nach Einschätzung des CSU-Politikers wird sie mindestens bis zum Jahresende belegt sein. Und das stellt Gymnasium und Realschule vor gewaltige Probleme. „Schulsport kann in der Halle definitiv nicht mehr stattfinden“, sagt Baptist.

Man müsse sich Alternativen überlegen. Zum Beispiel könne man mit den Schülern zum Laufen gehen, zumindest so lange es das Wetter zulasse. Auf andere Hallen auszuweichen sei schwierig. Denn diese seien entweder ausgelastet oder zu weg entfernt.

Die Puchheimer Turnhalle ist nicht die erste im Landkreis, die belegt wird. In der Maisacher Halle sind bereits Asylbewerber untergebracht. Karmasin geht auch hier nicht davon aus, dass die Halle nach den Sommerferien für Vereine und Schule zur Verfügung steht. Denn selbst wenn die Maßnahmen von Ministerpräsident Seehofer zur Eindämmung der Flüchtlingsströme greifen, dauere es einige Zeit, sie umzusetzen.

Das gleiche gilt für die Container in Olching, in denen die Q12 untergebracht war. Sie werden laut Karmasin momentan nicht für den Unterricht benötigt. Wann genau dort Flüchtlinge einziehen werden steht noch nicht fest. Die Container sind aber die nächste Option, die ausgeschöpft wird. Allerdings muss die Regierung noch zustimmen. Auch die Belegung der Turnhalle des Olchinger Gymnasiums bleibt weiterhin Teil des Brucker Notfallplanes. Derzeit leben insgesamt rund 1600 Asylsuchende im Landkreis. (ed/sk)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SC Fürstenfeldbruck: Anzeige gegen den OB
Immer wieder hat OB Erich Raff versucht, dem SC Fürstenfeldbruck zu helfen. Jetzt aber sieht sich der OB einer Strafanzeige in Sachen SCF ausgesetzt.
SC Fürstenfeldbruck: Anzeige gegen den OB
CSU Emmering nominiert ihren Bürgermeister-Kandidaten
Stefan Floerecke ist der Bürgermeisterkandidat der Emmeringer CSU. Der 34-jährige Selbstständige wurde am Donnerstagabend mit 85,18 Prozent der Stimmen nominiert.
CSU Emmering nominiert ihren Bürgermeister-Kandidaten
Landkreis ehrt die besten Mittelschüler
Zusätzlich zu den regulären Abschlussfeiern wurden am Mittwoch mit einer kleinen Feier die besten Mittelschulabsolventen des Landkreises geehrt.
Landkreis ehrt die besten Mittelschüler
Neue Rektorin will Mittelschule stärken
Eva-Maria Gruber ist die neue Rektorin der Grund- und Mittelschule in Emmering. Die 49-Jährige will die individuelle Betreuung der Schüler weiter ausbauen, das Thema …
Neue Rektorin will Mittelschule stärken

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion